Stadtwerke München Stadtwerke München
Suche
Benutzerdefinierte Suche
Menü
Energiewende für München - Strom und Wärme

Javascript ist aktuell deaktiviert. Diese Seite benötigt Javascript, um korrekt zu funktionieren.

Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly.

How to enable JavaScript in your browser

Energiewende

Saubere Energie, weniger CO2 – SWM gestalten Münchens Klimazukunft

Energie bestimmt unser Leben. Wir nutzen sie in Smartphones und Computern, in U-Bahnen und E-Fahrzeugen, Energie heizt oder kühlt Wohnungen und Büros, auf Knopfdruck startet sie Maschinen oder gibt uns Licht. Weil uns Energie in nahezu allen Lebenslagen begleitet, müssen wir sie ressourcenschonend erzeugen und sparsam einsetzen. Sollen unsere Kinder eine lebenswerte Zukunft haben, gibt es keine Alternative: Der CO2-Ausstoß muss drastisch sinken. Und zwar nicht nur in München, sondern in Deutschland, Europa und der Welt. Klimaschutz ist eine globale Aufgabe.

Diese ist aber nur zu meistern, wenn Politik, Wirtschaft und jeder Einzelne sich in der Pflicht fühlen und aktiv werden. Darum ist das streitbare Engagement der Jugend, die für Klimaschutz und damit für die eigene Zukunft auf die Straße geht, nicht hoch genug zu schätzen. Gerade als kommunales Energieunternehmen stehen die SWM in der Verantwortung, die Energiewende maßgeblich mitzugestalten. Gleichzeitig ist dabei die Balance zu halten. Zum einen treiben sie den Umstieg auf die regenerative Energieerzeugung konsequent voran, zum anderen ist es wesentlicher Auftrag, auch im Wandel die lückenlose Versorgung von Industrie, Gewerbe, ÖPNV und Privathaushalten mit Strom und Wärme bezahlbar sicherzustellen.

Bereits lange vor der einschneidenden Atomkatastrophe von Fukushima und vor dem daraus resultierenden Atomausstieg der Bundesrepublik haben die SWM bei der Stromerzeugung die Kehrtwende beschlossen. Im Jahr 2008 wurde die Ausbauoffensive Erneuerbare Energien gestartet. Ihr Ziel: Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen produzieren, wie ganz München benötigt. 2012 wurde sie mit der Fernwärme-Vision um einen entscheidenden Baustein erweitert: Bis 2040 wollen die SWM den Münchner Bedarf an Fernwärme CO2-neutral decken. Überwiegend werden sie dafür Geothermie nutzen. Ein weiterer Baustein des Klimaengagements ist der Ausbau von Fernkälte, um individuelle Klimaanlagen zu ersetzen.

Saubere Mobilität für München

Öffentliche E-Ladesäule

Nur mit einem so ganzheitlichen Ansatz kann die Energiewende gelingen. Die SWM stehen für den konsequenten Ausbau erneuerbarer Energien. Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind fester Bestandteil der Unternehmenspolitik. Deshalb beziehen die SWM auch die Verkehrswende mit ein. U- und Trambahnen fahren bereits mit Ökostrom. Zudem soll die MVG Busflotte auf Elektroantrieb umgestellt werden.  Auch beim Individualverkehr sind die SWM Schrittmacher der Elektromobilität: Bis Ende 2019 bauen sie im Auftrag der Landeshauptstadt 550 öffentliche Ökostrom-Ladestationen und sie setzen im eigenen Fuhrpark auf den E-Antrieb.

Top-Themen der Energiewende

Ausbauoffensive Erneuerbare Energien: Windkraft

Ausbauoffensive Erneuerbare Energien

Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen produzieren, wie ganz München benötigt. Mehr Informationen
Fernwärme Vision Geysir

SWM Fernwärme-Vision

Bis 2040 wollen die SWM den Münchner Bedarf an Fernwärme CO2-neutral (überwiegend aus Geothermie) decken.
Mehr zur Fernwärme-Vision
M/Fernkälte: Pinguine

Klimatisierung durch Fernkälte

Fernkälte ist eine Alternative zu konventionellen Klimaanlagen. Sie ermöglicht es, Büros und Läden im Sommer umweltschonend zu kühlen. So funktioniert Fernkälte
M-Solar Plus

Solarstrom von den SWM

Gestalten Sie die Energiewende aktiv mit. Die SWM bieten ein Rundum-Sorglos-Paket für Ihr Eigenheim. M/Solar Plus