Wärmeversorgung München

M/Fernwärme

Zum Heizen Ihrer Räume und zur Aufbereitung von Warmwasser: M-Fernwärme ist die umweltverträgliche und komfortable Art der Wärmeversorgung. Als Fernwärme-Anbieter liefern die SWM Ihnen zuverlässig Fernwärme in Ihre vier Wände. Mit einem Anschluss an das Münchner Fernwärmenetz tragen Sie dazu bei, die Energiewende vor Ort voranzutreiben und die Umwelt zu schützen. Nachhaltig, sicher und wirtschaftlich – CO₂-neutrale Ökowärme für München: Überzeugen Sie sich von den Vorteilen von M-Fernwärme und erfahren Sie mehr über die Fernwärme-Vision der SWM.

Vorteile von M-Fernwärme im Überblick

  •  Hohe Versorgungssicherheit
    M-Fernwärme wird in SWM eigenen Anlagen in München erzeugt und an 365 Tagen im Jahr direkt zu Ihnen nach Hause transportiert.
  • Gebrauchsfertige Lieferung
    Fernwärme ist sofort nutzbar: Es ist keine Verbrennung im Haus notwendig.
  • Platzsparend und wartungsarm
    Heizkessel, Brennstofflager, Öl- bzw. Gastanks oder Kamin werden nicht benötigt. Folglich fällt auch der Betriebs- und Wartungsaufwand gering aus.
  • ​​​​​​Ökologisch und nachhaltig
    Fernwärme-Kunden unterstützen den Ausbau der erneuerbaren Energien im Wärmebereich und sparen beim Heizen CO2 ein.
  • Wirtschaftlich
    Bei der Umstellung auf Fernwärme erwarten Sie im Vergleich zu anderen Heizsystemen geringe Investitionskosten.
M-Fernwärme

Netzanschluss, Versorgung und Beratung

Hilfe und Kontakt

Sie planen einen Fernwärme-Anschluss oder möchten sich grundlegend dazu informieren?
Kontaktieren Sie uns. Wir sind gerne für Sie da:

Telefon: 0800 796 107 7 *
E-Mail: fernwaerme@swm.de

* kostenfrei innerhalb Deutschlands

 

 

Fernwärme für München

Unsere Vision: CO₂-neutrale Ökowärme

München hat eines der größten Fernwärmenetze in Europa. Derzeit erzeugen die SWM Fernwärme zum größten Teil in energieeffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK). Langfristig wollen die SWM den Münchner Bedarf an Fernwärme CO₂-neutral decken, überwiegend mit Ökowärme aus Geothermie.

Was ist Fernwärme und wie funktioniert sie?

Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen

Bei der Erzeugung von Strom entsteht Wärme. Während herkömmliche Kraftwerke diese Abwärme nicht nutzen, leiten KWK-Anlagen die Wärme in das Fernwärmenetz ein. Über dieses wird die Heizenergie direkt in die Häuser transportiert und dort über Übergabestationen (sogenannte Wärmetauscher) in die Zentralheizungen eingespeist. Beim Transport entstehen nur geringe Energieverluste. Das abgekühlte Wasser wird danach wieder in das Heizkraftwerk zurückgepumpt. 

Mit der kombinierten Erzeugung von Strom und Wärme lässt sich der eingesetzte Brennstoff wesentlich effektiver nutzen: Während KWK-Anlagen Wirkungsgrade von bis zu 90 Prozent erzielen, wandeln selbst moderne Kohlekraftwerke nur rund 45 Prozent der eingesetzten Energie in Strom um.

Kraft-Wärme-Kopplung bei den SWM

Fernwärme aus erneuerbaren Energien

Fernwärme kann auch aus regenerativen Energien gewonnen werden: aus Geothermie. Dabei wird heißes Thermalwasser, das sich unter der Erdoberfläche findet, an die Oberfläche gepumpt. Über Wärmetauscher geleitet wird ihm die Energie entzogen. Das abgekühlte Wasser wird dann wieder in die Tiefe zurückgeführt. Somit ist Erdwärme ein Kreislauf ohne Eingriff ins Ökosystem.

Mehr zur Energiegewinnung aus Geothermie

 

Infos & Neuigkeiten

Auszeichnungen