Abriss & Baustellen-Einrichtung

Sie planen den Abriss eines Gebäudes oder benötigen für eine Baustelle Baustrom oder Bauwasser? Formulare und Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier.

Abriss

Anmeldeformulare

Stilllegung Netzanschluss Strom und Erdgas

Stilllegung Netzanschluss Strom (Netzgebiet Moosburg)

Stilllegung Netzanschluss Wasser

Anzeige Eigengewinnungsanlage Wasser
(Auf dem Anwesen soll die zusätzlich nach dem Wasserhaushaltsgesetz bzw. Bayerischen Wassergesetz bewilligungspflichtige betriebene Eigengewinnungsanlage stillgelegt werden.)

Wichtige Hinweise

Stilllegung

Wenn Sie den Abriss eines Gebäudes planen, lassen Sie sich vorher die Spartenpläne für Ihr Grundstück zusenden:
Anforderung der Planauskunft

Vor Abriss eines Gebäudes müssen alle Sparten stillgelegt werden. Bitte senden Sie uns die Antragsformulare dafür gesammelt und unterschrieben zu. Leistet die Unterschrift ein*e Vertreter*in, muss eine Vollmacht beigelegt werden.

Bei einer Stilllegung wird die Netzanschlussleitung an der Versorgungsleitung getrennt. Im Regelfall ist hierzu Tiefbau erforderlich. Die Preise für die Stilllegung der Netzanschlüsse finden Sie im aktuell gültigen Preisblatt.

Preisblatt Netzanschlüsse

Wenn Sie den bestehenden Wasseranschluss zur Bauwasserversorgung nutzen möchten, senden Sie uns zeitgleich mit dem Antrag auf Stilllegung Wasser den Antrag auf Errichtung eines Bauwasseranschlusses zu.

Terminvereinbarung

Voraussetzung für die Terminvereinbarung ist der Eingang der Auftragsbestätigung bei dem/der Kund*in oder die Rücksendung des unterschriebenen Angebots an die SWM. Der anhaltende Bauboom in München und dem Umland führt zu einer sehr hohen Auftragslage.

Bitte beachten Sie deshalb für den weiteren Verlauf, dass die Ausführung von Stilllegungen – gerechnet ab Eingang der Auftragsbestätigung bei dem/der Kund*in -  bis zu 12 Wochen dauern kann. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Abbruch des Gebäudes nicht ohne vorhergehende Stilllegung der Anschlussleitungen aller Sparten (Abtrennung am Versorgungsnetz) erfolgen darf.

Die Kontaktdaten für den Ausführungstermin erhalten Sie mit der Auftragsbestätigung.

Baustellen-Einrichtung

Wichtige Hinweise

Baustrom

  • Ist der Baustelle noch keine Hausnummer zugeordnet, senden Sie uns bitte immer einen Lageplan zu, in dem die Baustelle gekennzeichnet und die Flurnummer erkennbar ist.
  • Geben Sie immer die gleichzeitig benötigte Gesamtleistung in Kilowatt (kW) und die gewünschte Absicherung in Ampere (A) an.
  • Geben Sie immer an, ob eine Eintarif- oder eine Zweitarifmessung benötigt wird.
  • Wenn Sie einen Kran benötigen, brauchen wir den Anlaufstrom in Ampere (A) und die Information, ob der Kran frequenzgesteuert ist.
  • Bitte senden Sie uns alle Anträge unterschrieben zu. Leistet die Unterschrift ein*e Vertreter*in, muss eine Vollmacht beigelegt werden.
  • Bei Baustrom-Express muss die Verfügbarkeit erst von den SWM geprüft werden.

Bauwasser

Bauwasser über Hydrant: Hierfür ist kein Antrag erforderlich.
Wenden Sie sich bitte direkt an die Fachabteilung:

Telefon: 089 2361-5545 oder 089 2361-5550 
Fax: 089 2361-5548

Servicezeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 11.30 Uhr und von 13 bis 15 Uhr sowie Freitag von 8 bis 11.30 Uhr, Anfahrt

Die Lage der möglichen Hydranten sowie eine Kurzbeschreibung zur Bedienung der Online-Planauskunft finden Sie hier:
Planauskunft
Kurzbeschreibung

Um den reibungslosen Ablauf in der Standrohrausgabe weiter zu verbessern und Ihre Wartezeit zu verkürzen, haben Sie die Möglichkeit, eine Bestellung vorab per E-Mail an uns zu senden. Bitte geben Sie uns mindestens einen Tag Vorlauf und nennen Sie uns den gewünschten Abholtermin.

Für die Bearbeitung Ihrer Bestellung benötigen wir folgende Angaben:

  • Die genaue Rechnungsadresse mit Telefonnummer
  • Den Aufstellungsort (Straße und Hausnummer, evtl. Hydrantennummer).
  • Die Art des Hydratenanschlusses, Unterflur (Deckel im Boden) oder Überflur (Obenliegende Hydranten, z.B. Fallmantel).

Bitte bringen Sie bei der Abholung eine Kaution je Standrohr in Höhen von 900 Euro, in Bar oder mit EC-Karte mit.

 

Das Antragsformular Bauwasser ist für folgende Anschlüsse vorgesehen:

  • Im Keller: nur bei einem neu verlegten Hausanschluss Wasser oder bei einer Sanierung
  • Im Übergabeschacht: nur bei bestehendem Wasserzählerschacht
  • In der Baugrube: ausschließlich auf Privatgrund; Baugrubenerstellung inklusive Zählermontage durch die SWM; Der Bauwasseranschluss in der Baugrube ist nur bei bereits bestehendem Hausanschluss und späterer Stilllegung möglich. Die Anträge sind gleichzeitig einzureichen. Bei Bauwasseranschlüssen werden nur Zähler der Größe QN 2,5 eingebaut. Anschlusskomponenten und Zähleranlage sind durch den Anschlussnehmer ordnungsgemäß zu sichern. Schäden, die an den Betriebsanlagen und Messeinrichtungen durch äußere Einwirkungen (z. B. Frost-, Schlag-, bzw. Lasteinwirkungen) oder durch Verlust entstehen, trägt der/die Anschlussnehmer*in.
    Bitte beachten Sie: die Erstellung des Bauwassers in der Baugrube, wird gradlinig, ohne Verzug, von der Hauswasseranschlussleitung nach oben gezogen. Die genaue Lage ist in der Online Planauskunft (OnPa) einzusehen.
    Antrag auf Stilllegung Wasser  

Schmutzwassergebühren bei Bauwasser

Mit der Abrechnung des Frischwasserbezugs durch die SWM werden auch die Gebührenbescheide der Münchner Stadtentwässerung (MSE) für Schmutzwasser versandt. Die Festsetzung der gebührenpflichtigen Schmutzwassermenge ergibt sich aus der Menge des von den SWM bezogenen Frischwassers, das über Bauwasserzähler ermittelt wird. Auf Antrag können auch weitere Schmutzwassermengen berücksichtigt werden.

Weitere Informationen und den entsprechenden Antrag entnehmen Sie dem Merkblatt „Erhebung der Schmutzwassergebühr bei mobilen Standrohren“,  zu finden auf der Website der Münchner Stadtentwässerung .

 

Terminvereinbarung

Wichtig: Voraussetzung für die Terminvereinbarung ist der Eingang der Auftragsbestätigung bei den Kund*innen oder die Rücksendung des unterschriebenen Angebots an die SWM.  

Baustrom: Die Herstellung des Baustromanschlusses erfolgt in der Regel innerhalb von zehn Arbeitstagen ab Eingang der vollständigen Anmeldung. Es ist keine Terminvereinbarung erforderlich. 

Bauwasser:  Die Kontaktdaten für den Montagetermin für den Bauwasserzähler im Keller oder im Übergabeschacht erhalten Sie mit der Auftragsbestätigung. Die Vorlaufzeit beträgt in der Regel ca. zehn Arbeitstage ab Terminabruf durch die Kund*innen.

Die Kontaktdaten für den Ausführungstermin zur Erstellung der Baugrube auf Privatgrund inklusive Zählermontage erhalten Sie mit der Auftragsbestätigung.

Die Vorlaufzeit beträgt in der Regel ca. fünfzehn Arbeitstage ab Terminabruf durch die Kund*innen.

Kontakt

Wir sind gern für Sie da!

München

  • +49 89 2361 3040
    Mo bis Fr: 8 bis 12 Uhr

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Moosburg

  •  +49 89 2361 78722
    Mo bis Do: 7 bis 15.30 Uhr, Fr: 7 bis 12 Uhr

Auszeichnungen