Neue Heizung

Passende Wärmeversorgung finden

Deutschland hat sich das politische Ziel gesetzt, dass die Wärmeversorgung bis 2045 klimaneutral erfolgen soll. Damit das gelingen kann, muss sich die Art und Weise des Heizens ändern: weg von Kohle, Erdgas sowie Öl und hin zu erneuerbaren Energien.

Die SWM unterstützen beim Umstieg auf eine regenerative Wärmeversorgung und bieten standortabhängig Heizlösungen an, mit denen die Anforderungen aus dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) erfüllt werden können. Unsere SWM Wärmenetze-Karte gibt Auskunft, ob ein Gebäude an ein Wärmenetz der SWM angeschlossen werden kann oder welche alternative Wärmelösung vor Ort zur Verfügung steht.

Sie möchten eine neue Heizung einbauen?

Die SWM unterstützen Sie mit passenden Angeboten.

Seit Jahrzehnten können sich die Menschen in München darauf verlassen, dass sie von den SWM ein sicheres, wirtschaftliches und zukunftsfähiges Wärmeangebot erhalten. Damit unsere Kund*innen rechtzeitig auf Heizalternativen umsteigen können, arbeiten wir schon seit Jahren an verschiedenen Angeboten: Neben der Verdichtung und Erweiterung des Fernwärmenetzes bieten wir Wärmepumpen und dezentrale Wärmelösungen an. 

Gebäudeeigentümer*innen können sich über die SWM Wärmenetze-Karte im Folgenden informieren, welche Art der Wärmeversorgung künftig für sie seitens der SWM bevorzugt infrage kommt. Es lässt sich einsehen, ob ein Gebäude an ein Wärmenetz der SWM angeschlossen werden kann oder welches alternative Wärmeangebot der SWM zur Verfügung steht.

SWM Wärmenetze-Karte

Die folgende Karte zeigt, in welchem Gebiet bereits ein Fernwärmenetz der SWM vorhanden ist, in welchem Gebiet wir beabsichtigen, das bestehende Fernwärmenetz auszubauen und in welchen Gebieten wir untersuchen wollen, ob sie sich für eine netzgebundene Wärmeversorgung eignen. Auch zeigt die Karte, welche Gebiete wir derzeit nicht für eine netzgebundene Wärmeversorgung für geeignet halten.

Sie können nach Ihrem Gebäude suchen (per Zoom oder über das Suchfeld) und prüfen, in welchem Gebiet es liegt. Folgende Gebiete sind ausgewiesen:

  • Fernwärme Verdichtungsgebiet
  • Fernwärme Erschließungsgebiet
  • Wärmenetz Untersuchungsgebiet
  • Kein SWM Wärmenetzgebiet

Per Klick auf eine bestimmte Stelle in der Karte erhalten Sie weitere Informationen zu einer möglichen Wärmeversorgung am jeweiligen Standort und können eine Anfrage stellen.

Gewünschten Standort in der SWM Wärmenetze-Karte suchen

Informationen zur möglichen Wärmeversorgung an diesem Standort erhalten

Direkt eine Anfrage stellen und mit uns in Kontakt bleiben

Weitere Infos zur SWM Wärmenetze-Karte

Fernwärme Verdichtungsgebiet

Das Fernwärme Verdichtungsgebiet hat eine zentrale Bedeutung für die gegenwärtige und zukünftige Wärmeversorgung. Dabei handelt es sich um das Gebiet, in dem bereits ein Fernwärmenetz vorhanden ist. In diesem Gebiet ist die vermutlich geeignetste Wärmeversorgungsoption, weitere Gebäude an dieses Netz anzuschließen.

Bitte beachten: In Einzelfällen ist es möglich, dass ein Anschluss an das Fernwärmenetz aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht realisierbar ist.

Fernwärme Erschließungsgebiet

Im Fernwärme Erschließungsgebiet ist das Fernwärmenetz der SWM aktuell nicht flächendeckend vorhanden. Dennoch eignet sich dieses Gebiet für einen Ausbau des Fernwärmenetzes. Dieser ist in ersten Teilgebieten ab 2025 vorgesehen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Grenzen des Erschließungsgebiets im Laufe der Zeit aufgrund des Planungsfortschritts ändern können. Den aktuellen Planungsstand können Sie stets in der SWM Wärmenetze-Karte einsehen.

Wärmenetz Untersuchungsgebiet

Im Wärmenetz Untersuchungsgebiet wird geprüft, ob sich eine netzbezogene Wärmeversorgung umsetzen lässt – entweder durch den Ausbau des Fernwärmenetzes oder durch die Umsetzung neuer dezentraler Wärmenetze. Gleichzeitig wird untersucht, welche Art der netzbezogenen Wärmeversorgung für das jeweilige Teilgebiet in Frage kommt. Dabei werden auch Gebäudenetze berücksichtigt. Diese sind besonders für Reihenhauszeilen geeignet, da durch die Verlegung von Leitungen im Keller die Hausanschlüsse über den öffentlichen Straßenraum entfallen.

Kein SWM Wärmenetzgebiet

In diesem Gebiet bieten wir aktuell und auch in absehbarer Zeit keine netzbezogene Wärmeversorgung an. 

Gerne bieten wir Ihnen eine alternative Wärmelösung an: die M-Wärmepumpe. Informationen zum Heizen mit einer Wärmepumpe und unser Wärmepumpen-Angebot finden Sie hier: M-Wärmepumpe

FAQs zur Fernwärme

Ich bin laut Karte im Fernwärme Verdichtungsgebiet. Wann werde ich angeschlossen? 

Der Anschluss an die Fernwärmeversorgung erfolgt im Verdichtungsgebiet gemäß der geplanten Zeiteinteilung in sogenannten Zeitscheiben. Etwa 2 bis 3 Jahre bevor das entsprechende Gebiet/Ihre Liegenschaft angeschlossen wird, informieren wir Sie zum genauen Anschlusszeitpunkt. Wenn sich Ihr Objekt bereits an einer Fernwärmeleitung befindet, ist auch ein früherer Anschluss möglich. 

Unter folgendem Link können Sie sich anmelden: Anmeldung zum Anschluss an das Fernwärmenetz

Ich bin laut Karte im Fernwärme Erschließungsgebiet. Wann werde ich angeschlossen?

Die SWM werden ab 2025 mit der Planung des Ausbaus der Fernwärme in den Fernwärme Erschließungsgebieten beginnen. Der Ausbau soll schrittweise in festgelegten Zeitabschnitten erfolgen. Das bedeutet für Sie, dass Sie etwa 2 bis 3 Jahre vor Beginn der tatsächlichen Erschließung genauere Informationen über den Zeitpunkt Ihres Anschlusses erhalten.

Unter folgendem Link können Sie sich bereits jetzt anmelden: 
Anmeldung zum Anschluss an das Fernwärmenetz​​​​​​​

Mit welchen Kosten muss ich für einen Anschluss an das Fernwärmenetz rechnen und wie hoch ist die Förderung?

Die Kosten für einen Fernwärmeanschluss richten sich nach dem aktuellen Preisblatt für Hausanschlüsse, das regelmäßig aktualisiert wird, um den Entwicklungen der Baukosten Rechnung zu tragen.

Detaillierte Informationen zu Fördermöglichkeiten und deren Höhe finden Sie hier: BMWK - Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)
Stadt München - Förderprogramm Klimaneutrale Gebäude (FKG)

Ich bin laut Karte im Fernwärme Verdichtungs- bzw. Erschließungsgebiet. Darf ich auch eine Pelletheizung oder Wärmepumpe einbauen?

Sie können für Ihre Wärmeversorgung natürlich auch eine andere Wärmeversorgungsart wählen.

Ich liege an der Grenze zum Fernwärme Verdichtungs- bzw. Erschließungsgebiet. Wieso kann die Leitung nicht bis zu meinem Gebäude gelegt werden? Ich und viele Nachbar*innen möchten Fernwärme.

Der Hauptgrund, warum die Leitungen nicht beliebig erweitert werden können, ist, dass die Kapazitäten zur Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien (speziell Geothermie) und die Leistungsfähigkeit des Fernwärmenetzes sowie die Baukapazitäten begrenzt sind. Basierend auf diesen Kapazitäten planen und bauen wir das Fernwärmenetz aus, um eine effiziente und stabile Versorgung sicherzustellen. Leider kann das bedeuten, dass Anfragen von potenziellen Kund*innen an der Grenze zu Fernwärmegebieten nicht bedient werden können.

Mein Gebäude liegt außerhalb des Fernwärme Verdichtungs- und Erschließungsgebiets. Was soll ich tun? 

Die SWM untersuchen, ob in Gebieten außerhalb des Fernwärme Verdichtungs- und Erschließungsgebiets eine netzgebundene Wärmeversorgung möglich ist. Dies könnte in einer Erweiterung des Fernwärmenetzes oder neu zu errichtenden Nahwärmenetzen geschehen. Ob ein solches Vorhaben realisierbar ist, hängt vom Ergebnis unserer Untersuchungen ab.  

Sollten Sie Interesse an einer solchen netzgebundenen Wärmeversorgung haben, können Sie uns Ihr Interesse heute schon mitteilen. Gehen Sie dazu auf die SWM Wärmenetze-Karte, wählen Sie per Mausklick die Adresse Ihres Gebäudes aus und teilen Sie uns anschließend über das dort hinterlegte Kontaktformular Ihr Interesse mit.

Gerne beraten wir Sie auch über eine alternativ Heizmöglichkeit wie z.B. eine Wärmepumpe. Informationen zur M-Wärmepumpe finden Sie hier: M-Wärmepumpe

Kann/muss man sich auf einer Interessentenliste für Fernwärme eintragen? 

Wenn Sie Grundstückseigentümer*in sind und Ihr Gebäude im Fernwärme Verdichtungs- bzw. Erschließungsgebiet liegt, können Sie direkt einen Antrag auf Anschluss stellen: Anmeldung zum Anschluss an das Fernwärmenetz

Etwa 2 bis 3 Jahre bevor das entsprechende Gebiet/Ihre Liegenschaft angeschlossen wird, informieren wir Sie zum genauen Anschlusszeitpunkt.

Wer baut die alte Heizung aus und installiert den Fernwärmeanschluss? 

Den Fernwärme-Anschluss an Ihr Gebäude übernehmen die Stadtwerke München. Den Ausbau der alten Heizungsanlage und den Einbau der neuen Anschlusskomponenten im Gebäude selbst muss ein von Ihnen beauftragter Heizungsbauer durchführen.

Welche Kosten kommen für den Wechsel auf Fernwärme auf mich zu? 

Die Kosten für einen Fernwärme-Anschluss hängen von der Größe Ihres Gebäudes ab. Die Kosten richten sich nach dem jeweils aktuellen Preisblatt Netzanschlüsse. Die derzeitig gültige Fassung finden Sie hier: Preisblatt Netzanschlüsse

Das Preisblatt wird regemäßig aktualisiert. Zusätzlich kommt der Preis für die Übergabestation hinzu, dessen Höhe sich nach der benötigten Leistungsgröße richtet. Diese Kosten sind beim Heizungsbauer zu erfragen, der die Installation im Gebäude vornimmt.

Kann mein Gebäude an die Fernwärme zwangsangeschlossen werden? 

Nein. Sie haben die Wahl, ob Sie sich für einen Anschluss an das Fernwärmenetz entscheiden oder eine alternative Heizlösung nutzen möchten.

FAQs zu Wärmepumpen

Ich bin laut Karte im Fernwärme Verdichtungs- bzw. Erschließungsgebiet. Darf ich auch eine Wärmepumpe einbauen?

Sie können für Ihre Wärmeversorgung natürlich auch eine andere Wärmeversorgungsart wählen.

Sind Wärmepumpen für Bestandsgebäude geeignet?

Ja, Wärmepumpen können bei fachgerechter Planung auch in den meisten Bestandsgebäuden mit passenden Heizkörpern effizient betrieben werden. Im Rahmen unseres Angebots prüfen wir die Gegebenheiten im jeweiligen Gebäude und bieten bei Bedarf auch Lösungen zur Senkung der Vorlauftemperatur an, um den Heizbedarf auch mit einer Wärmepumpe zu möglichst geringen Betriebskosten zu decken.

Bieten die SWM Luft- und Grundwasserwärmepumpen an?

Die SWM bieten aktuell Luftwärmepumpen an und erweitern das Angebot zeitnah auch um Grundwasserwärmepumpen. Weitere Informationen zur M-Wärmepumpe: M-Wärmepumpe

Bieten die SWM auch Installation und Wartung bei Wärmepumpen an?

Ja, das Angebot der SWM beinhaltet Beratung, Planung, Installation und Wartung von Wärmepumpen. Weitere Informationen zur M-Wärmepumpe

Muss/soll eine Wärmepumpe immer mit Photovoltaik kombiniert werden?

Eine PV-Anlage ist aus technischer Sicht nicht zwingend für den Betrieb einer Wärmepumpe erforderlich. Allerdings kann eine PV-Anlage einen Teil des Strombedarfs der Wärmepumpe decken und zudem die finanzielle Attraktivität beider Technologien erhöhen. Die SWM bieten beide Produkte aus einer Hand an.

Welche Förderprogramme für Wärmepumpen gibt es?

Es gibt verschiedene Förderprogramme, sowohl auf lokaler als auch auf Bundesebene.

Informationen zu städtischen Fördermöglichkeiten finden Sie beim Referat für Klima- und Umweltschutz (RKU): Förderprogramm Klimaneutrale Gebäude (FKG)

Informationen zu den Bundesförderprogrammen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz: Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

FAQs zu Gas- und Ölheizungen

Ich bin laut Karte im Fernwärme Verdichtungs- bzw. Erschließungsgebiet. Wie lange darf ich meine alte Ölheizung bzw. Gasheizung weiterbetreiben?

Bestehende Gas- und Ölheizungen dürfen weiterbetrieben und repariert werden. Da die SWM jedoch quartiers- bzw. straßenweise Gebäude an die Fernwärme anschließen wollen, empfehlen wir Ihnen bei grundsätzlichem Interesse, Ihre Liegenschaft an das Fernwärmenetz anschließen zu lassen, sobald Ihr Gebiet an der Reihe ist. Andernfalls kann es passieren, dass ein späterer Anschluss erst mit einer wesentlichen Verzögerung möglich ist.

Weitere Informationen zu den Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes (GEG): GEG – wichtige Fakten

Ich habe eine Gasheizung, liege aber im Fernwärme Verdichtungs- bzw. Erschließungsgebiet. Wird irgendwann das Gas abgestellt und wenn ja, wann?

Auch über das Jahr 2040 hinaus bleiben wir ein verlässlicher Partner unserer Kund*innen und werden diesen – soweit gesetzlich zulässig – auch weiterhin Gasprodukte anbieten. Nach heutiger Gesetzeslage ist jedoch davon auszugehen, dass ab 2045 nicht mehr mit Erdgas geheizt werden kann. Damit unsere Kund*innen rechtzeitig auf Heizalternativen umsteigen können, arbeiten wir schon seit Jahren an verschiedenen klimafreundlichen Angeboten: Neben der Verdichtung und Erweiterung des Fernwärmenetzes bieten wir Wärmepumpen, dezentrale Wärmelösungen und verschiedene PV-Anlagen an.

Mehr Infos zu unserem Wärmeangebot finden Sie hier: Wärme für Ihr Zuhause

Meine Gasheizung ist H2-ready, ab wann kann ich Wasserstoff von den SWM beziehen?

Für Privatkund*innen wird grüner Wasserstoff als Energieträger in absehbarer Zeit in München, z. B. für das Heizen, keine Rolle spielen. Grund ist vor allem die limitierte Verfügbarkeit. Wir beobachten die Gesamt-Entwicklung am Gas- und Wasserstoffmarkt und begleiten sie eng. Derzeit sind jedoch Vorhersagen über den Preis und die Verfügbarkeit v. a. von Wasserstoff (sowohl zeitlich als auch hinsichtlich der Menge) schwer zu treffen. 

Hier erfahren Sie mehr dazu, wie wir das Potenzial von Wasserstoff einschätzen und was wir für die Zukunft planen: Wasserstoff als Energieträger

Wärmeangebote der SWM

M/Fernwärme


Ihr Gebäude liegt im Fernwärme Verdichtungs- oder Erschließungsgebiet?
Informieren Sie sich hier über Fernwärme in Allgemeinen, über den Anschluss an das Fernwärmenetz sowie die Preise und Bedingungen von M-Fernwärme.

M/Fernwärme

M/Wärmepumpe


Sie möchten auf eine Wärmepumpe umsteigen?
Dann könnte die M-Wärmepumpe das Richtige für Sie sein. Nutzen Sie die Umweltwärme, um Ihr Gebäude zu heizen. Wir informieren Sie hier über unser Wärmepumpen-Angebot.

M/Wärmepumpe

Auszeichnungen