Offshore-Windkraft der SWM

Erneuerbare Energien

Ausbauoffensive der Stadtwerke München

Windkraftanlage im Sonnenuntergang

Windenergie

Strom aus steifen Brisen

Solaranlagen mit Blick auf Olympiaturm

Sonnenenergie

Eine unerschöpfliche Energiequelle

Isarwasserkraftwerk

Wasserkraft

Energie im Über-Fluss

Geothermiekraftwerk Freiham

Geothermie

Energie aus Erdwärme

100 Prozent erneuerbar. 

Wir setzen auf nachhaltige Energieerzeugung.

Die SWM sind Gestalter einer ganzheitlichen Energiewende – für Strom und Wärme. Denn nur wenn beides regenerativ erzeugt wird, kann die Energiewende gelingen. Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom produzieren, wie ganz München benötigt –  als erste Millionenstadt der Welt. Um die Energiewende auch im Wärmemarkt zu erreichen, haben die SWM eine Fernwärme-Vision entwickelt: Bis 2040 wollen sie den Münchner Bedarf an Fernwärme CO2-neutral decken – überwiegend aus Erdwärme (Geothermie). 
Ausbauoffensive Erneuerbare Energien
Windkraftanlage Havelland

Windkraft onshore und offshore

Wind spielt die zentrale Rolle in der Strategie der SWM zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Zwar haben für die SWM Projekte in München und der Region Vorrang. Im Raum München ist das Potenzial für Windenergie aber begrenzt. Deshalb engagieren sich die SWM auch in Deutschland und in Europa und sind an vielen verschiedenen Windkraftanlagen und -projekten beteiligt.
Mehr zu Windkraft
Praterkraftwerk in München

Wasserkraft

Schon seit Tausenden von Jahren nutzen die Menschen die Kraft des fließenden Wassers, etwa für Mühlen und Sägewerke. Mit der Entwicklung von Generatoren gegen Ende des 19. Jahrhunderts erhielt die Wasserkraft eine völlig neue Aufgabe: die Stromerzeugung. Die SWM nutzen sowohl Pumpspeicher- als auch Laufwasserkraftwerke in der Region um München für die Erzeugung von regenerativem Strom. Sie betreiben 13 Wasserkraftwerke und sind an einem weiteren beteiligt.
Mehr zu Wasserkraft
Häuser mit Solarthermie in der Nähe des Olympiaturms

Solarenergie

Die Kraft der Sonne ist eine schier unerschöpfliche Energiequelle. Deshalb nutzt der Mensch sie auch für die Gewinnung von Solarenergie: mit Hilfe von Sonnenkollektoren oder Photovoltaik.
Die SWM betreiben mehr als 20 Photovoltaik-Anlagen in München, Solar-Parks in Bayern und Sachsen sowie ein Parabolrinnen-Kraftwerk in Spanien.
Mehr zu Sonnenenergie
Geothermiebohrer mit Experten

Geothermie

Die geothermische Energiequelle ist heißes Thermalwasser aus gut durchlässigen Kalksteinschichten. In München und dem Umland sind die geologischen Voraussetzungen für die Nutzung der Erdwärme so gut wie in nahezu keiner anderen Region Deutschlands. Die SWM nutzen diese natürliche Energiequelle und stellen so die Fernwärme  langfristig auf regenerative Energiequellen um. Sechs Geothermie-Anlagen betreiben sie schon, eine weitere ist im Bau.
Mehr zu Geothermie

SWM Erklärfilm: Was ist der Stromsee?

Häufige Fragen zu den Erneuerbaren

Wie kommt der Strom, der in Europa erzeugt wird, in München an?

Warum bauen die SWM nicht mehr Energieerzeugungsanlagen vor Ort?

Was habe ich von den Ausbauzielen der SWM, wenn ich gar nicht in München und Region wohne?

Eiszapfen

Fernkälte: Klimafreundliche Kühlung

Die Fernkälte ist ein weiterer regionaler Baustein des Klimaengagements der SWM: Dank der Ökokälte von Grundwasser und Stadtbächen sinkt der Energieverbrauch für die Kälteerzeugung um rund 70 Prozent. Schwerpunkt ist das wachsende Fernkältenetz in der Münchner Innenstadt.
Frau im Garten

Mein Ökostrom kommt von den Stadtwerken München.

Sie möchten mehr über unsere Ökostrom-Tarife erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen.