Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Stadtwerke München Stadtwerke München
Suche
Ihr Suchbegriff
Menü
SWM Ökostrom Ladestationen

Javascript ist aktuell deaktiviert. Diese Seite benötigt Javascript, um korrekt zu funktionieren.

Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly.

How to enable JavaScript in your browser

Elektromobilität

Offensive für Elektromobilität bei den SWM

Unser Ziel ist, in München die Elektromobilität zu erproben und aktiv voranzutreiben. Wir arbeiten als Anbieter sowohl von Ökostrom-Produkten als auch von Mobilitätsdienstleistungen an der Umsetzung konkreter Vorhaben, z.B. im eigenen Fuhrpark des ÖPNV und von Dienstfahrzeugen sowie an Services für Besitzer eines Elektrofahrzeugs.

Dafür haben wir ein Netz von Ladestationen für Elektrofahrzeuge aufgebaut, an denen zu 100% M-Ökostrom fließt. Und damit ein unkompliziertes Aufladen von Elektrofahrzeugen auch abseits des „Heimat-Stadtwerks“ ermöglicht wird, sind die SWM Mitglied bei ladenetz.de, einer Kooperation von Stadtwerken zur Einführung, Weiterentwicklung und Förderung der Elektromobilität. Durch einen deutschlandweiten Roaming-Verbund bringen die Partner von ladenetz.de regenerativen Strom auf die Straße. Aus den Projekt-Erfahrungen heraus haben die SWM Mobilitätsprodukte entwickelt, von denen E-Fahrzeug-Nutzer in München schon heute profitieren.

Autofahren mit M-Ökostrom - umweltschonend und lärmfrei

Strom kann einen Beitrag für die umweltschonende Mobilität leisten. Ein Elektrofahrzeug, das rein mit Strom aus erneuerbaren Energien fährt, produziert kein CO2 und ist damit ein Nullemissionsfahrzeug. So kann jeder seine eigene Mobilität umweltfreundlich gestalten – und gleichzeitig die Lärmbelastung verringern. Zudem machen Elektrofahrzeuge unabhängiger vom Erdöl. Das ist notwendig: Derzeit verbraucht Deutschland rund 30 Prozent seiner Primärenergie im Verkehrsbereich.

SWM und MVG testen Fahrzeuge

Für Servicefahrten in der Innenstadt sowie im Wasserschutzgebiet Mangfalltal haben die SWM insgesamt vier Elektrofahrzeuge im Einsatz. Auch in Zukunft werden wir weitere Elektrofahrzeuge beschaffen, wo die eingeschränkte Reichweite kein Problem darstellt oder Möglichkeiten zum Zwischenladen bestehen. Generell wird bei einer Neuanschaffung für Fahrzeuge zur Kurzanmietung (Fahrzeugpool) geprüft, ob der Einsatz eines Elektrofahrzeugs möglich ist.

MVG ist Vorreiter der Elektromobilität

Auch im ÖPNV setzten die SWM mit ihrer Tochtergesellschaft  Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) auf Elektromobilität: der hohe Anteil an elektrischem Verkehr von rund 80 Prozent des Angebots (U-Bahn und Tram) wird durch die weitere Entwicklung von Bussen durch die Herstellerindustrie von uns mit vorangetrieben. Bei SWM/MVG laufen Hybridbus-Langzeittests sowie vom 04.12.2013 bis 03.01.2014 ein E-Bus-Test auf der Linie 153.
Im Projekt „MVG Rad“ wird die MVG prüfen, ob und wie der Einsatz von Elektro-Fahrrädern sinnvoll sein könnte.

Projekte zu Forschung und Entwicklung

Vom Bundesverkehrsministerium wurde München zu einer von bundesweit acht Modellregionen für Elektromobilität erklärt. Als der Energieexperte vor Ort hatten die SWM für die erste Projektphase die Projektleitung übernommen.

Im Rahmen der Modellregion Elektromobilität München haben die SWM bei der Erprobung von Elektrofahrzeugen und dem Aufbau einer entsprechenden Ladeinfrastruktur mit namhaften Partnern kooperiert, um neben dem umweltfreundlichen öffentlichen Nahverkehr nun auch den Individualverkehr klimafreundlicher zu gestalten.

Die SWM übernahmen die Projektleitung für folgende Projekte:

  • „Drive eCharged“ mit BMW und Siemens
  • „eFlott“ mit Audi und der Technischen Universität München
  • Praxiserprobung eines Hybridbusses mit Dieselmotor und seriellem Antrieb sowie Vergleich dreier Hybridbuskonzepte in Zusammenarbeit mit der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG)
  • Nachhaltiges kommunales Elektromobilitätskonzept mit Aufbau bedarfsgerechter Lade-Infrastruktur

Durch die Gründung eines Beirats aus Vertretern von Industrie, Handwerk, Referaten der Landeshauptstadt München, wissenschaftlichen Einrichtungen und Technischer Universität München wurde sichergestellt, dass in der Modellregion München ein Netzwerk für Elektromobilität entsteht, das auch nach Abschluss einzelner Projekte bzw. Förderungen die Elektromobilität weiter voranbringen wird. Während der Gesamtprojektlaufzeit wurden 60 E-Pkw und drei Hybridbusse (von denen einer gefördert wurde) eingesetzt.

Ergebnisbericht Modellregion Elektromobilität PDF, 7000 KB

In den nun vom Bundesverkehrsministerium weitergeführten Modellregionen Elektromobilität hatten die SWM ebenfalls die koordinierende Rolle für München bis Juni 2012 inne. Der Betrieb der Projektleitstelle München wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Projekt Schaufenster Elektromobilität Bayern/Sachsen fortgeführt.

Veranstaltung „Vom Wunsch zur Wirklichkeit - Wie kann die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi-Gewerbeverkehr also gelingen?“
Das VEM Projektteam (von links): Benedikt Jäger (TUM), Dr. Wolfgang Christl (HWK), Ruth Schawohl (SWM/MVG), Florian Bachmann (TVM).

Als Projektleitung haben SWM/MVG das Forschungsvorhaben „VEM - Virtuelle Elektromobilität für den Taxi- und Gewerbeverkehr München“ unterstützt, um Erkenntnisse des Einsatzes von Elektrofahrzeugen im Gewerbe- und Taxiverkehr für München zu erlangen.

Ergebnisse des VEM Projekts: Zum Projektabschluss wurde nun die erste Schnellladestation für Elektrofahrzeuge im Arabellapark in Betrieb genommen. Ein nächster Schritt wird die Integration der errichteten Schnellladesäule in das (digitale) multimodale Mobilitätsangebot der MVG sein. Es folgen weitere öffentlich zugängliche SWM Ladesäulen, die ebenfalls in die MVG more App eingebunden werden, siehe www.mvg.de/mvg-more.

 

Veranstaltung „Vom Wunsch zur Wirklichkeit - Wie kann die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi-Gewerbeverkehr also gelingen?“
Podiumsdiskussion über die Elektrifizierungspotenziale im Taxi- und Gewerbeverkehr in der Gaszählerwerkstatt. Von links: Peter Köhl (Umwelttaxi München), Dr. Michael Lichtenegger (Wiener Stadtwerke AG/ Neue Urbane Mobilität Wien GmbH), Dr. Sebastian Hallensleben (Deutsches Dialog Institut), Prof. Dr. Markus Lienkamp (Technische Universität München), Dr. Wolfgang Christl (Handwerkskammer für München und Oberbayern).

In diesem Rahmen fand am 14. März die Veranstaltung „Vom Wunsch zur Wirklichkeit - Wie kann die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi-Gewerbeverkehr also gelingen?“ statt, die von SWM/MVG und dem Deutschen Dialog Institut (DDI) ausgerichtet wurde. In den Vorträgen wurden die VEM Projektergebnisse präsentiert, aktuelle Förderprogramme vorgestellt, Praxiserfahrungen aus dem Gewerbe- und Taxibereich veranschaulicht und Ausblicke in die Zukunft gewährt.
 

 

Zu den Rednern zählten:
Christian Liebich (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi))
Gunnar Heipp (SWM UB Verkehr)
Dr. Uwe Hera (Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt)
Ruth Schwohl (SWM/MVG, Projektleitung VEM)
Prof. Dr. Markus Lienkamp (Technische Universität München/Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik)
Benedikt Jäger (Technische Universität München/Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik)
Dr. Wolfgang Christl (Handwerkskammer München und Oberbayern)
Dr. des. Jessica Le Bris (Green City Projekt GmbH)
Moderation: Peter Wüstnienhaus (DLR PT)

Die anschließende Podiumsdiskussion widmete sich u.a. den Visionen zum Taxi 2030, der weltweit zunehmenden Bedeutung von e-Taxis und der Zukunft der kleinen Unternehmen in der „Taxizunft“. Zudem wurde in Betracht gezogen, dass externe Rahmenbedingungen bzw. Regularien für eine Beschleunigung der Elektrifizierung sorgen könnten. Einen Blick über den Tellerrand nach Wien bot dabei Dr. Michael Lichtenegger (Wiener Stadtwerke | Neue Urbane Mobilität Wien GmbH).

Bilder von der Veranstaltung - zum Download

Vortrag: "Aus der Nische in die Breite - gewerbliche Anwendungen als Wegbereiter der Elektromobilität", Christian Liebich (PDF, 926 KB)
Vortrag: "Elektromobilität in München Maßnahmen und Umsetzung", Dr. Uwe Hera (PDF, 472 KB)
Vortrag: "Wo macht die Elektrifizierung von Fahrzeugflotten im Taxi- und Gewerbeverkehr Sinn?", Ruth Schawohl, Prof. Dr.-Ing. Markus Lienkamp, Benedikt Jäger (PDF, 2370 KB)
Vortrag: "Smart Advisor - Der Weg zu Berater/in für Elektromobilität", Dr. Wolfgang Christl (PDF, 2108 KB)
Vortrag: "CITY eTAXI and beyond", Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (PDF, 3761 KB)
Vortrag: "ElektroTaxis - ökologisch UND ökonomisch", Peter Köhl (PDF, 1329 KB)
Vortrag: Projekt "eTaxi Wien", Dr. Michael Lichtenegger (PDF, 2267 KB)

Pressemeldung vom 27.04.2016 (PDF, 346 KB)

Pilotphase: Vier Münchner Straßenlaternen werden zu Ladestationen für Elektro-Fahrzeuge
OB Reiter: München auf dem Weg zur Smart City
BMW Vorstand Schwarzenbauer: Flächendeckende Ladeinfrastruktur ist der Schlüssel zum Erfolg der Elektromobilität

Zum Thema
M/Strom tanken

Grüner Sprit aus der Steckdose

Tanken können Sie ganz einfach zuhause und am Arbeitsplatz – am besten mit M-Ökostrom. Für unterwegs errichten wir öffentliche Ökostrom Tankstellen. Strom tanken
M/Strom tanken

Filme zur Elektromobilität

Erfahren Sie in unseren Filmen mehr zum Thema Elektromobilität und Autofahren mit M-Ökostrom. Filme zur Elektromobilität