Jobs im Bauingenieurwesen bei den SWM: So sieht Ihr Joballtag aus

Magazin
Bauingenieur/in

Jobs im Bauingenieurwesen bei den SWM: So sieht ihr Joballtag aus

16.12.2019
Ob Schwimmbäder, U-Bahn-Stationen oder öffentlicher Nahverkehr: Die Bauingenieur*innen der Stadtwerke München gestalten München auf vielfältige Weise mit – ein ebenso abwechslungsreicher wie verantwortungsvoller Job. Bestehende Technik am Laufen halten, aktuelle Projekte in die Tat umsetzen und neue Pläne gestalten: Drei von ihnen berichten aus ihrem Berufsalltag im Bauingenieurwesen und verraten, was man als Bauingenieur*in macht, und warum sie sich für die SWM als Arbeitgeber entschieden haben.

3 Mitarbeiter, 3 (Erfolgs-)Storys


Meike Rath, 26 Jahre, studierte Bauingenieurwesen an der TU München. Nach ihrem Abschluss startete sie 2019 ihre berufliche Laufbahn bei den Stadtwerken München in der Abteilung Bauwerksprüfung und Planarchiv.
Wie sind Sie zu den SWM gekommen?
„Ich habe während meines Studiums als Werkstudentin bei den SWM gearbeitet und konnte danach gleich fest anfangen. Toll, dass die Stadtwerke München solche Chancen bieten.“

Was ist Ihre Aufgabe?
„Ich überprüfe die Oberflächenbauwerke im MVG Netz. Konkret kontrollieren wir Bahnhöfe und Strecken, Betriebshöfe oder Stationshäuser. Wie verändert sich ein Bauwerk? Sind Schäden hinzugekommen? Wir müssen genau beobachten, um sie entsprechend instand zu halten.“

Was ist die größte Herausforderung?
„Die Arbeit an den öffentlichen Verkehrsmitteln der MVG: U-Bahn, Bus und Tram. Die Mobilität unserer Kunden sollte nicht beziehungsweise möglichst gering beeinträchtigt werden. Das erfordert viel Planung.“

Ihre Ziele für die Zukunft?
„Erst mal Berufserfahrung sammeln und auch andere Bereiche im Unternehmen kennenlernen. Ich kann mich in verschiedene Richtungen weiterbilden, zum Beispiel durch unser internes Schulungsprogramm.“
Meike Rath
Andreas Lindner, 41 Jahre. Der gebürtige Salzburger arbeitet seit 2016 für die SWM und betreut die Planung von Mobilitäts- und Infrastrukturprojekten.
Was hat Sie zu den Stadtwerken gebracht?
„Ich habe mich klassisch auf eine Anzeige beworben. Die Aufgaben haben mich sofort angesprochen. Infrastruktur und Mobilität bilden eine große Herausforderung, vor allem den Bedarf zu decken und zu erweitern. Noch viel komplizierter ist es aber, die derzeitige Infrastruktur zu erhalten und zu sanieren.“

Wofür sind Sie zuständig?
„Ich wickle Großprojekte bei U-Bahn und Tram ab. Im Grunde das, was man an der Oberfläche sieht, zum Beispiel Werkstätten und Betriebsgebäude. Teilweise sind das Großprojekte von mehreren Millionen Euro, aber auch kleinere Sanierungen und Erweiterungen.“

Wie läuft so ein Projekt ab?
„Zuerst kümmert man sich um das Planungsteam. Danach schreiben wir die Bauleistungen aus, anschließend geht es in die Ausführung. Ist die Planung fertig, sind Baumeister, Elektriker, Installateur am Zug.“

Was ist an Ihrem Job besonders?
„Der Arbeitgeber! Bauprojekte für die U-Bahn sind sehr komplex, jedoch mit dem Vorteil, dass wir selbst Bauherr und Betreiber sind.“

Was unterscheidet die SWM von anderen Arbeitgebern?
„Die Arbeitszeiten sind flexibel, das genieße ich sehr. Und das Betriebsklima ist toll: Meine Kollegen und ich haben uns gezielt für ein Großraumbüro entschieden, um die Wege kurz zu halten. So ist auch mal Zeit für ein nettes privates Gespräch.“
Andreas Lindner
Aldijana Parlic, 30 Jahre, verantwortet als Bauingenieurin die Planung von Verkehrsbauwerken. Sie ist seit 2018 bei den SWM.
Was sind Ihre Tätigkeiten?
„Ich begleite hauptsächlich Projekte der U-Bahn während der Planung und stelle die Weichen für ihre Umsetzung. Ich kümmere mich um Genehmigungsverfahren und bin eine Ansprechpartnerin der Regierung von Oberbayern.“

Wie sieht das Arbeiten bei Ihnen aus?
„Ich arbeite an zwei Bildschirmen – und mit To-do-Liste: sortiert nach Dringlichkeit und Projektgröße. Da ich viele Genehmigungen betreue, liegen auf meinem Schreibtisch zahlreiche Unterlagen und Ordner. Ebenso benötige ich immer eine digitale Übersicht vom U-Bahn-Netz inklusive verschiedenster Informationen. Eine normale Karte reicht da nicht aus.“

Was schätzen Sie an Ihrem Arbeitgeber?
„Arbeitstechnisch die Abwechslung, denn ich betreue ganz unterschiedliche Projekte. Außerdem sind die SWM ein sicherer Arbeitgeber mit einem familiären Arbeitsklima. Ein bisschen so wie München: ein großes Dorf, wo sich jeder kennt.“
Aldijana Parlic

Werden Sie Teil unseres Teams!

Als Bauingenieur*in bei den SWM arbeiten Sie an Projekten, die das Bild Münchens entscheidend prägen. Egal, ob es um die Sanierung eines Schwimmbads, den Bau einer Immobilie oder eines U-Bahnhofs geht: Sie haben die Möglichkeit, interessante Vorhaben von der Planung bis zur Fertigstellung zu begleiten. Neugierig geworden?
Aktuelle Projekte und Stellenausschreibungen für Bauingenieur*innen

Die SWM als Arbeitgeber

Die SWM hat den Bewerbungsprozess einfach einmal umgedreht und sich den typischen Fragen eines Bewerbungsprozesses gestellt. Was die SWM zu einem tollen Arbeitgeber macht, lesen Sie hier.

Empfohlene Artikel

Arbeitgeber SWM

SWM als Arbeitgeber

Wir haben den Bewerbungsprozess einfach einmal umgedreht und uns den typischen Fragen eines Bewerbungsprozesses gestellt. Was die SWM zu einem tollen Arbeitgeber macht, lesen Sie hier.
Arbeiten bei den SWM