Stadtwerke München Stadtwerke München
Suche
Ihr Suchbegriff
Menü
Schwimmbahn Bad Georgenschwaige

Javascript ist aktuell deaktiviert. Diese Seite benötigt Javascript, um korrekt zu funktionieren.

Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly.

How to enable JavaScript in your browser

Naturbad Maria Einsiedel

Winterpause des Freibades.

Lageplan

Naturbad Maria Einsiedel
Zentralländstraße 28
81379 München

Kontaktformular

Anfahrt mit der MVG

U3, StadtBus 135 (Thalkirchen (Tierpark))
StadtBus 134 (Rupert-Mayer-Straße)
StadtBus 135 (Bad Maria Einsiedel oder Floßlände)

Das Prinzip der Wasserreinigung

Die Reinigung in Maria Einsiedel erfolgt durch Mikroorganismen, Kleinstlebewesen und Wasserpflanzen in einem Kiesbodenfilter. Die in einem speziellen Filtersubstrat wurzelnden Pflanzen nehmen die Nährstoffe auf und binden sie in Biomasse. Die im Aufbereitungsbereich wachsenden Algen und eingetragene Blätter werden regelmäßig mechanisch entfernt. Mit dem Rückschnitt der Pflanzen im Herbst werden dann die Nährstoffe in gebundener Form, nämlich als Blatt, Stiel oder Fruchtstand aus dem Teich entfernt. Die Umwälzung wird abgeschaltet und die Becken überwintern im Stillstand.

Dieses Selbstreinigungsverfahren wurde der Natur abgeschaut. Dabei werden Mikroorganismen benutzt, die kleine Schwebe- und Schmutzpartikel des Badewassers in mineralische Salze umwandeln. Bedingt durch die biologische Reinigung kann es zu einer vermehrten Bildung von Schwebstoffen (wie in Naturgewässern üblich) kommen. Es beeinträchtigt keineswegs die Nutzung des Schwimmbereichs.

Nicht mehr notwendig sind technisch aufwendige Systeme herkömmlicher Schwimmbäder zur Filtration und Desinfektion. Durch das angewandte Verfahren kann vollständig auf den Einsatz von Chemie im Naturbad Maria Einsiedel verzichtet werden. Das Badewasser wird also nicht mehr gechlort. Die Wasserqualität wird kontinuierlich mit Messgeräten überprüft. Zusätzlich werden Schwimm- und Kinderteich permanent durch das örtliche SWM Fachpersonal beprobt.

Schöner als das Naturbad Maria Einsiedel kann ein Freibad kaum gelegen sein. In der grünen Lunge der Stadt, in den weitläufigen Parks und Auen entlang der Isar genießen die Münchner schon seit 1899 besonders romantische Sonnen- und Badefreuden. Schwimmen wie im See. Das ist die Hauptattraktion im Naturbad Maria Einsiedel und das ganz ohne chemische Zusätze.

Das Naturbad Maria Einsiedel ist nach ökologischen und umweltschonenden Gesichtspunkten konzipiert und gebaut worden. Entsprechend dieser Grundsätze wird das Freibad auch betrieben.

Auf fast 400 Metern Länge fließt der Isarkanal durch das Bad und sorgt für eine Idylle, die ihresgleichen sucht. Schwimmen wie im See: Das ist die neue Hauptattraktion des Freibades, das im Winter 2007/2008 in ein Naturbad verwandelt wurde. Die biologische Reinigung des Badewassers in dem 2.750 m² großen Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich und im Kinderplanschbecken übernehmen Mikroorganismen. Auf den Einsatz von Chlor und chemische Zusätze wird somit verzichtet.

Kernstück des Naturbads ist die biologische Reinigung des Badewassers. Das geschieht in dem separat angelegten Regenerationsbereich. Er besteht aus einem sichtbaren und einem „unsichtbaren“ Teil: Sehen können die Badegäste den bepflanzten offenen Kiesteich. Im Untergrund, unter den Liegewiesen, befinden sich zwei weitere Kiesfilter. Dem Regenerationsbereich wird ständig Badewasser zugeführt, dort auf biologische und mechanische Weise gereinigt und als sauberes, weiches Wasser dem Schwimmteich zugeführt. Die Wasserqualität ist besser als in einem Badesee.

In der landschaftlich einzigartigen Umgebung kommen nicht nur die Schwimmer im 50-Meter Becken auf ihre Kosten. Ein großzügiges Kinderplanschbecken mit angrenzendem Spielbereich bietet den kleinen Badegästen grenzenloses Badevergnügen. Ein rundum angenehmer Badeort also für Jung und Alt.

Für FKK-Liebhaber gibt es einen abgetrennten Bereich – einen der ältesten seiner Art übrigens. Dieser ist aufgeteilt in einen Damen- und einen Allgemeinen Bereich. Letzterer kann von Damen, Herren und Familien genutzt werden. Die besondere Lage macht das Maria Einsiedel zum idealen Anlaufpunkt für Freizeittouren, egal ob Sie per pedes oder mit dem Radl kommen. Stärkung versprechen die gastlichen Biergärten in und um das Bad, die mit Leckereien zur Brotzeit einladen.

Das Prinzip der Wasserreinigung i

 

Das bietet das Naturbad Maria Einsiedel:

  • 50m-Schwimmerbecken, das mit einem ca. 6 Meter breiten Kanal mit dem Nichtschwimmerbereich verbunden ist
  • Großzügiger Kinderplanschbereich
  • Kinderspielplatz
  • Tischtennis
  • Bodenschach
  • Fußballwiese
  • Gemischter- und Damen-FKK-Bereich
  • Kiosk mit Biergarten
  • Liegewiese mit schönem altem Baumbestand
  • Ausleihen eines Liegestuhls für 3,00 Euro pro Tag
  • Mieten eines Gepäckfachs für die ganze Saison (Kosten: 40 Euro)
  • Badeboutique
  • Kostenpflichtige Parkplätze

Sparen mit der M-Bäderkarte

Mit der M-Bäderkarte bei jedem Eintritt weniger bezahlen.


M-Bäderkarte

Abfahrtszeiten

Ihre aktuellen Abfahrtszeiten ab Haltestelle:

Ziel Abfahrt in Min.