Stadtwerke München Stadtwerke München
Suche
Benutzerdefinierte Suche
Menü
Schwimmbahn Bad Georgenschwaige

Javascript ist aktuell deaktiviert. Diese Seite benötigt Javascript, um korrekt zu funktionieren.

Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly.

How to enable JavaScript in your browser

Aktuelles

Münchner Sommerbäder: Online-Reservierung notwendig

Liebe Badegäste,

aufgrund der aktuellen Situation ist der Zutritt derzeit nur mit vorheriger Online-Reservierung möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie, dass Kindern unter 12 Jahren (bis zum 12. Geburtstag) der Zutritt zum Bad nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt ist.

Klicken Sie einfach auf diesen Link und nehmen Sie Ihre Reservierung vor.

Hier finden Sie die wichtigsten Tipps für Ihre Online-Reservierung.

Update: Hallenbäder und Saunen

Liebe Badegäste,

nach den Sommerbädern können nun auch die Hallenbäder und Saunen wieder in Betrieb gehen. Die Öffnung der Münchner Hallenbäder und Saunen wird schrittweise erfolgen. Eine Reservierung wie bei den Sommerbädern ist hier nicht notwendig.

Übersicht aller Hallenbäder und Saunen mit entsprechenden Öffnungstagen und weitere Infos finden Sie hier.

Unsere FAQs werden in Kürze aktualisiert. Bis dahin bitten wir um Ihre Geduld.

Sie möchten schwimmen gehen und mit der Online-Reservierung hat’s nicht gleich geklappt?

Hier die wichtigsten Tipps für Ihre Online-Reservierung:

Manche Antivirenprogramme und Spamfilter stufen URL-Links als verdächtig ein. Bitte prüfen Sie, ob sich die E-Mail im Spamordner Ihres E-Mail-Postfach befindet. Eine weitere Alternative ist, für die Reservierung ein anderes E-Mail-Programm zu verwenden.

Für die Auslieferung der Mails an bestimmte Postfächer sind zum Teil bis zu 5 Zustellversuche notwendig.

Damit der Link seine Gültigkeit nicht verliert, haben wir die Zeit für die Bestätigung des Links von 15 Minuten auf 60 Minuten hochgesetzt.

Nach Ablauf der 60 Minuten haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können eine neue Reservierung anstoßen.
  • Neu ist: Sie können den Link, den Sie bereits erhalten haben, auch nach 60 Minuten noch anklicken. Falls zu diesem Zeitpunkt im gewünschten Bad Reservierungscodes verfügbar sind, erhalten Sie umgehend einen Reservierungscode zugeschickt.

Hierfür kann es zwei Ursachen geben:

  1. Möglicherweise verwenden Sie einen Browser, der vom Online-Reservierungssystem nicht unterstützt wird. Die Anwendung unterstützt die aktuellen Versionen der Browser Microsoft Edge, Safari, Chrome und Firefox. Der Internet Explorer 11 wird nicht unterstützt.
     
  2. Eine weitere Möglichkeit ist, dass im Hintergrund ein Versionswechsel der Software stattgefunden hat und Ihr Browser veraltete Inhalte anzeigt. In diesem Falle hilft es, wenn Sie Ihren Browser-Cache leeren. Eine Anleitung dazu finden Sie zum Beispiel hier: https://www.go4u.de/browser-cache-leeren.htm

Manche Antivirenprogramme oder Spamfilter stufen pdf-Dokumente als verdächtig ein. Die E-Mail wird in diesem Falle entweder ganz zurückgewiesen oder sie landet im Spamordner Ihres E-Mail-Postfaches oder der Anhang wird weggefiltert.

Falls Sie in Ihrem Posteingang oder im Spamordner Ihres E-Mail-Postfachs eine Mail ohne Anhang finden, dann versuchen Sie bitte, diese Mail an eine andere E-Mail-Adresse zu senden oder verwenden Sie ein anderes Mailprogramm für Ihre Reservierung.

Nein. Damit jeder eine faire Chance auf eine Online-Reservierung hat, können Sie nur einen Termin im Voraus buchen. Eine weitere Reservierung ist erst möglich, sobald der Badetag Ihrer aktuellen Reservierung begonnen hat.

Beispiel: Falls Sie für Samstag eine Reservierung in einem der Sommerbäder haben, dann ist eine Folgereservierung an diesem Samstag ab 9 Uhr wieder möglich.

Grauer Balken bedeutet: noch nicht buchbar, blauer Balken bedeutet: buchbar, roter Balken bedeutet: bereits ausgebucht.

Eine Stornierung Ihrer Reservierung ist leider nicht möglich.

Nein, die Tickets gelten ganztägig ab der Uhrzeit, die auf dem Reservierungscode ausgedruckt ist. Die voraussichtliche Badezeit, die Sie bei Ihrer Reservierung angeben, dient nur der Kontaktverfolgung durch das Gesundheitsamt, damit die Mitarbeiter vom Gesundheitsamt im Falle einer Nachverfolgung einer Infektionskette etwas besser eingrenzen können, wer zu welchem Zeitpunkt im Bad war. Die voraussichtliche Badezeit ist Ihre Einschätzung zum Zeitpunkt der Reservierung, wann Sie in etwa im Bad sein werden. Falls Sie tatsächlich früher oder später kommen, ist das kein Problem.

Nein. Der Reservierungscode verliert mit Betreten des Bades seine Gültigkeit. Daher ist es wichtig, dass Sie für den Fall, dass Sie für jemanden mitbuchen das Bad zur gleichen Zeit gemeinsam betreten.

Aktuelle FAQs Sommerbäder

Liebe Badegäste,

aufgrund der Pandemie wird in diesem Jahr der Bädersommer anders sein als gewohnt. Überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen, gelten besondere Verhaltensregeln – natürlich auch in den M-Bädern. Noch mehr als sonst ist es wichtig, aufeinander Rücksicht zu nehmen, auf sich und die anderen zu achten. Ihre und unsere Gesundheit und Sicherheit sind wichtig! Die Bäder-Kolleg*innen haben sich gut auf die neuen Bedingungen vorbereitet, um Ihnen Schwimmen, Planschen, Spielen und Entspannen in den Sommerbädern so angenehm wie möglich zu gestalten. 

Es gibt einiges zu beachten: Unser Konzept für den Sommerbadbetrieb 2020 entspricht sowohl den Vorgaben des Freistaats Bayern, deckt aber gleichzeitig einen Großteil der Bedürfnisse unserer Besucher*innen ab. 

Wir sind optimistisch, dass wir den Münchner*innen trotz erschwerter Umstände einen entspannten Bädersommer bieten können. Wir bitten Sie, sich auf die veränderten Verhältnisse einzulassen und hoffen auf Ihr Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme.

Viele Grüße, 
Ihre Münchner Bäder 

Alles rund um die Öffnungszeiten

Seit dem 25. Juni sind alle Münchner Sommerbäder geöffnet. 

Die Öffnungszeiten bleiben wie im vergangenen Jahr:

Montag bis Donnerstag

ab 10 Uhr

Freitag bis Sonntag

ab 9 Uhr geöffnet

Frühschwimmer gibt’s ab 7 Uhr in folgenden Bädern:

  • Schyrenbad: Montag bis Freitag
  • Dantebad: Montag, Mittwoch, Freitag
  • Prinzregentenbad: Dienstag und Donnerstag
  • Neu: Michaelibad und Westbad: Montag bis Donnerstag (ab 6. Juli)

An Mariä Himmelfahrt gelten die Öffnungszeiten, die in den Sommerbädern am Samstag gelten. 


Die Münchner Freibäder sind bei schönem Wetter bis 20 Uhr am Abend geöffnet. Bei Temperaturen unter 25 Grad und/oder Dauerregen schließen die Münchner Freibäder um 19 Uhr.


Die abendliche Schließzeit wird am Montag und am Donnerstag jeweils für 3-4 Tage im Voraus festgelegt und im Internet veröffentlicht.


Der Stadionbereich im Dantebad ist täglich bis 23 Uhr geöffnet.
 

An Schlechtwettertagen gibt es in diesem Jahr nur kleine Einschränkungen: 


Im Dantebad bieten wir an Schlechtwettertagen den Stadionbereich und das Sportbecken im Freibadbereich an. Nichtschwimmerbecken, FKK-Bereich und Kinderplanschbereich im Freibadbereich bleiben geschlossen. 


Alle weiteren Sommerbäder sind an Schlechtwettertagen bis 19 Uhr geöffnet. 

 

Weitere Informationen zur Schlechtwetterregelung finden Sie hier.

Die abendliche Schließzeit wird am Montag und am Donnerstag jeweils für 3-4 Tage im Voraus festgelegt und im Internet und vor Ort im Bad veröffentlicht.

Alles was Sie vor Ihrem Badbesuch wissen sollten

Alle vorliegenden Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Viren durch das Chlor inaktiviert werden. Damit besteht in Schwimmbädern mit konventioneller Wasseraufbereitung kein größeres Ansteckungsrisiko als in anderen Einrichtungen auch (Stellungnahme Umweltbundesamt vom 12. März 2020). 


Das Wasser in Bädern mit biologischer Aufbereitung enthält kein Desinfektionsmittel, daher geht von derartigen Bädern generell ein gewisses Infektionsrisiko mit Mikroorganismen aus. Bisher gibt es nach Einschätzung der WHO aber keine Hinweise darauf, dass das neuartige SARS-CoV-2 über den Wasserweg übertragen wird so dass auch Bäder mit biologischer Wasseraufbereitung wie das Naturbad Maria Einsiedel geöffnet werden können. 

Organisatorische Maßnahmen und ein klares Informations- und Kommunikationskonzept unterstützen vor Ort im Bad bei der Einhaltung der persönlichen Abstands- und Hygieneregeln. Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, sind wir auf die Kooperation und Mitwirkung unserer Badegäste angewiesen: Selbstverständlich gelten vor und in den Sommerbädern die üblichen Hygiene- und Abstandsgebote, die Kontaktbeschränkungen und die Husten- und Niesetikette. Bitte befolgen Sie die Hinweise im Bad, halten Sie sich an die Abstandsmarkierungen und befolgen Sie die Anweisungen unseres Personals.

Ja! Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss in den Sommerbädern im Eingangsbereich, im Stiefelgang der Umkleidebereiche und in den Räumen mit Saisongepäckfächern getragen werden. In Feuchträumen (Duschen, WCs und Schwimmhallen mit Aufenthaltsbereich) sowie im Freibereich kann auf die Verwendung der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden. Wir bitten unsere Badegäste, auch für den Besuch der gastronomischen Einrichtungen eine Mund-Nasen-Bedeckung bereit zu halten.

Für Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere gilt, dass sie vom Badebetrieb ausgeschlossen sind und die Sommerbäder nicht betreten dürfen.

Ja – für Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen gilt, dass sie vom Badebetrieb ausgeschlossen sind und die Sommerbäder nicht betreten dürfen.

Ja – nach Ziff. 7 des Rahmenhygienekonzeptes Bäder vom Freistaat Bayern ist der Einlass von Kindern unter 12 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Alles rund um die Online-Reservierung

Nein – das wird im Sommer 2020 nicht möglich sein. In den Sommerbädern gilt eine Besucherzahlbeschränkung, die sich an der Arealgröße orientiert.

Um Frust, Ärger und lange Schlangen an der Kasse zu vermeiden, führen die Münchner Bäder ein Reservierungssystem ein.

Gebucht werden kann jeweils für die kommenden drei Tage.

Jeder Badegast kann für sich und maximal drei weitere Personen reservieren. Der Reservierungscode wird an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Nur mit diesem Code können vor Ort Eintrittskarten erworben werden.

Der Link zur Online-Reservierung ist auf der Bäderseite unter www.swm.de/m-baeder-reservierung veröffentlicht.

Damit es an den Kassen nicht zu Enttäuschungen und langen Schlangen kommt, bitten die SWM alle Badegäste dringend darum, sich im Vorfeld des Badbesuchs um die Reservierung zu kümmern. Nur so ist der Zugang garantiert.

Nein. Damit jeder eine faire Chance auf eine Online-Reservierung hat, können Sie nur einen Termin im Voraus buchen. Eine weitere Reservierung ist erst möglich, sobald der Badetag Ihrer aktuellen Reservierung begonnen hat.

Beispiel: Falls Sie für Samstag eine Reservierung in einem der Sommerbäder haben, dann ist eine Folgereservierung an diesem Samstag ab 9 Uhr wieder möglich.

Grauer Balken bedeutet: noch nicht buchbar, blauer Balken bedeutet: buchbar, roter Balken bedeutet: bereits ausgebucht.

Manche Antivirenprogramme und Spamfilter stufen URL-Links als verdächtig ein. Bitte prüfen Sie, ob sich die E-Mail im Spamordner Ihres E-Mail-Postfach befindet. Eine weitere Alternative ist, für die Reservierung ein anderes E-Mail-Programm zu verwenden.

Falls diese Empfehlungen nicht weiterhelfen schicken Sie uns bitte eine Mail an m-baeder@swm.de

Manche Antivirenprogramme oder Spamfilter stufen pdf-Dokumente als verdächtig ein. Die E-Mail wird in diesem Falle entweder ganz zurückgewiesen oder sie landet im Spamordner Ihres E-Mail-Postfaches oder der Anhang wird weggefiltert.

Falls Sie in Ihrem Posteingang oder im Spamordner Ihres E-Mail-Postfachs eine Mail ohne Anhang finden, dann versuchen Sie bitte, diese Mail an eine andere E-Mail-Adresse zu senden oder verwenden Sie ein anderes Mailprogramm für Ihre Reservierung.

Falls diese Empfehlungen nicht weiterhelfen schicken Sie uns bitte eine Mail an m-baeder@swm.de

Eine Stornierung Ihrer Reservierung ist leider nicht möglich.

Nein, die Tickets gelten ganztägig ab der Uhrzeit, die auf dem Reservierungscode ausgedruckt ist, bis zur Schließung des Sommerbades. Wann die Sommerbäder am Abend schließen ist vom Wetter abhängig und wird vor Ort und auf https://www.swm.de/privatkunden/m-baeder.html bekannt gegeben.

Ja, alle Badegäste brauchen eine Online-Reservierung, das gilt auch für Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche. Nur so können wir die Besucherzahlbeschränkung einhalten.

Grundsätzlich bitten wir alle unsere Badegäste dringend darum, sich im Vorfeld eine Online-Reservierung – eventuell mit Unterstützung durch Familie, Freunde oder Nachbarn - zu organisieren, um sicher ins Bad zu kommen.

Badegäste, die keine Möglichkeit haben, online zu buchen, können unsere Mitarbeiter vor Ort ansprechen und sich dort Unterstützung holen.

Nein. Der Reservierungscode verliert mit Betreten des Bades seine Gültigkeit. Daher ist es wichtig, dass Sie für den Fall, dass Sie für jemanden mitbuchen das Bad zur gleichen Zeit gemeinsam betreten.

Im Rahmenhygienekonzept Bäder des Freistaats Bayern vom 19. Juni 2020 ist geregelt, dass eine Dokumentation mit Angaben von Namen und sicherer Erreichbarkeit (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse bzw. Anschrift) einer Person je Hausstand und Tag des Aufenthaltes zu führen ist, um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID- 19-Falles unter Gästen oder Personal zu ermöglichen. Wir werden bei der Online-Reservierung Name, Vorname, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Buchenden erheben. Die E-Mail-Adresse ist notwendig, um den Reservierungscode verschicken zu können. Name, Vorname und Telefonnummer und die sind notwendig, um die Kontaktverfolgung zu ermöglichen.

Die Daten werden bei der Online-Reservierung oder (bei Badegästen ohne Online-Zugang) vor Ort in Papierform erfasst und nach Ablauf eines Monats vernichtet.

Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit SARS-CoV-2-Pandemie (Coronavirus) finden Sie hier (PDF, 189 KB).

Alles rund um die Bezahlung an der Kasse

Um lange Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden und den Bezahlprozess so schnell wie möglich abzuwickeln gelten in diesem Jahr ‚glatte‘ Preise mit einer einfachen Wechselgeldherausgabe.

Der Normalpreis liegt bei 5 € (mit M-Bäderkarte: 4,50 €), der Preis für die Ermäßigungsgruppe A bei 3 € (mit M-Bäderkarte: 2,70 €).

Die Tickets gelten ohne Zeitbegrenzung.

München-Pass-Inhaber haben in diesem Jahr freien Eintritt in die Münchner Sommerbäder. Wie für alle anderen Badegäste ist auch für München-Pass-Inhaber eine vorherige Online-Reservierung notwendig. Mit Reservierungscode und München-Pass einfach an die Kasse gehen und beides vorzeigen.

Ja. Die M-Bäderkarte kann an der Kasse als Zahlungsmittel mit Preisvorteil eingesetzt werden.

Nein. Die Drehkreuze in den Sommerbädern werden in diesem Sommer nicht freigeschaltet. Wir haben in diesem Sommer eine Beschränkung unserer Besucherzahlen, die wir nur einhalten können, wenn alle Badegäste sich über ihre Online-Reservierung an der Kasse legitimieren.

Ja. Der Ferienpass und der Familienpass haben auch in diesem Sommer wie gewohnt Gültigkeit. Allerdings ist auch für Ferienpass- und Familienpass-Inhaber eine vorherige Online-Reservierung notwendig. An der Kasse dann einfach den Ferienpass vorzeigen bzw. den Familienpass Coupon einlösen.

Ja! Um die Besucherzahlbeschränkung einhalten zu können, brauchen auch Badegäste mit Monatskarte eine Online-Reservierung.

Neu ist nur, dass Sie und Ihre Begleitperson eine Online-Reservierung für den Eintritt ins Bad brauchen. An der Kasse bitte den Schwerbehindertenausweis und ihre Reservierungscodes vorzeigen. Ihre Begleitperson kann wie gewohnt das Bad kostenlos nutzen.

Ja. Das Prozedere an der Kasse bleibt wie gehabt. Allerdings ist auch hier eine vorherige Online-Reservierung notwendig.

Und im Bad?

Ja! Die Nutzung der Duschen und Umkleidebereiche ist nun erlaubt, die Bereiche sind wieder geöffnet. Wertsachen können in Wertkästchen verschlossen werden.

Ja, auch die Anmietung von Saisongepäckfächern ist wieder möglich!

Ja, grundsätzlich sind alle Becken geöffnet. Attraktionen wie Sprudelliegen oder Wasserpilze bleiben außer Betrieb. Auch für die Becken in den Sommerbädern gelten Richtwerte für die Zahl der Badegäste, die sich zeitgleich in den Becken aufhalten dürfen. Die Einhaltung wird von unserem Personal überwacht. Bei starkem Betrieb kann es auch mal dazu kommen, dass der Zutritt zu Badeplattform und Becken eine Zeit lang nicht gestattet werden kann.

Rutschen und Sprunganlagen sind wie üblich geöffnet, auch hier gelten die üblichen Abstandsregeln.

Ja, die Spielplätze und Kinderplanschbereiche sind geöffnet. Wie bei Spielplätzen im öffentlichen Raum gilt hier die Aufsichtspflicht der Eltern, die für die Sicherheit ihrer Kinder verantwortlich sind und darauf achten müssen, dass ihre Kinder die Abstands- und Hygieneregeln einhalten.

Nein, leider nicht. Die Sportbereiche für Gemeinschaftssport (Fußball, Beachvolleyball) sind gesperrt.

Ja, die Tischtennisplatten und Brettspiele können genutzt werden.

Leider nein!

Die FKK-Bereiche sind geöffnet. Wir bitten unsere FKK-Gäste, die geltenden Abstandsgebote und Kontaktbeschränkungen einzuhalten.

Wir werden aus Vorsorgegründen unsere Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärken und in den Toilettenbereichen einer regelmäßige Wischdesinfektion von Handgriffen und Türklinken vornehmen.

Auch in diesem Jahr können im Bad Georgenschwaige, im Schyrenbad, im Ungererbad und im Naturbad Maria Einsiedel Liegestühle für 3 € pro Tag ausgeliehen werden. Die Liegestühle werden nach Gebrauch desinfiziert.

Badeartikel gibt es in unserer Badeboutique an der Kasse zu kaufen.

Wir bitten um Verständnis, dass in diesem Jahr nur der Haupteingang in der Postillonstraße geöffnet ist.

Nein. Auf den Liegewiesen gilt: Gleichmäßig und mit Abstand verteilen!

Ja, der Sand ist aufgeschüttet und der Strand zugänglich. Auf Mobiliar – bis auf wenige Liegestühle – verzichten wir vorerst. Die Volleyballfelder sind ebenfalls vorerst außer Betrieb.

Selbstverständlich werden Sie auch in diesem Sommer von unseren Mitarbeitern betreut wenn Sie Erste-Hilfe-Leistungen benötigen. Wir halten uns bei Wiederbelebungsmaßnahmen an die Empfehlungen, die der Deutsche Rat für Wiederbelebung (German Resuscitation Council, kurz: GRC) unter den Bedingungen einer aktuellen Pandemie vorgibt. Unsere Mitarbeiter tragen je nach Situation Gesichtsschutz und Handschuhe.

Aktuelle FAQs Hallenbäder

Liebe Badegäste,

überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen, gelten besondere Verhaltensregeln – natürlich auch in den M-Bädern. Noch mehr als sonst ist es wichtig, aufeinander Rücksicht zu nehmen, auf sich und die anderen zu achten. Ihre und unsere Gesundheit und Sicherheit sind wichtig! Die Bäder-Kolleg*innen haben sich gut auf die neuen Bedingungen vorbereitet, um Ihnen Schwimmen, Planschen, Spielen und Entspannen in den Hallenbädern so angenehm wie möglich zu gestalten. 


Es gibt einiges zu beachten: Unser Konzept für den Hallenbadbetrieb 2020 entspricht sowohl den Vorgaben des Freistaats Bayern, deckt aber gleichzeitig einen Großteil der Bedürfnisse unserer Besucher*innen ab. 
Wir sind optimistisch, dass wir den Münchner*innen trotz erschwerter Umstände einen entspannten Aufenthalt in unseren Hallenbädern bieten können. Wir bitten Sie, sich auf die veränderten Verhältnisse einzulassen und hoffen auf Ihr Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme.


Viele Grüße, 
Ihre Münchner Bäder 
 

Alles rund um die Öffnungszeiten

  • Den Auftakt macht am 1. Juli die Olympia-Schwimmhalle samt Saunabereich. Nur der Kinderplanschbereich bleibt noch geschlossen.
  •  
  • Am Montag, 6. Juli, folgen die Öffnung des Nordbads mit Saunabereich, des Cosimawellenbads (mit Saunabereich, jedoch ohne Welle) sowie der Saunabereiche im Prinzregenten- und Dantebad.
  •  
  • Am Mittwoch, 8. Juli, wird das Südbad mit Hallenbad und Saunabereich öffnen.
  •  
  • Zum Beginn der Sommerferien wird das Bad Giesing-Harlaching ausschließlich für den Kursbetrieb geöffnet.
  •  
  • Die Hallenbäder Westbad und Michaelibad, das Müller’sche Volksbad und das Bad Forstenrieder Park nehmen ab Ende der Sommersaison ihren Betrieb auf.

Alles, was Sie vor Ihrem Badbesuch wissen sollten

Alle vorliegenden Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Viren durch das Chlor inaktiviert werden. Damit besteht in Schwimmbädern mit konventioneller Wasseraufbereitung kein größeres Ansteckungsrisiko als in anderen Einrichtungen auch (Stellungnahme Umweltbundesamt vom 12. März 2020).

Organisatorische Maßnahmen und ein klares Informations- und Kommunikationskonzept unterstützen vor Ort im Bad bei der Einhaltung der persönlichen Abstands- und Hygieneregeln. Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, sind wir auf die Kooperation und Mitwirkung unserer Badegäste angewiesen: Selbstverständlich gelten vor und in den Hallenbädern die üblichen Hygiene- und Abstandsgebote, die Kontaktbeschränkungen und die Husten- und Niesetikette. Bitte befolgen Sie die Hinweise im Bad, halten Sie sich an die Abstandsmarkierungen und befolgen Sie die Anweisungen unseres Personals.

Ja! Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss in den Hallenbädern im Eingangsbereich und im Stiefelgang der Umkleidebereiche getragen werden. In Feuchträumen (Duschen, WCs und Schwimmhallen mit Aufenthaltsbereich) sowie im Freibereich kann auf die Verwendung der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden. Wir bitten unsere Badegäste, auch für den Besuch der gastronomischen Einrichtungen eine Mund-Nasen-Bedeckung bereit zu halten.

Für Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere gilt, dass sie vom Badebetrieb ausgeschlossen sind und die Hallenbäder nicht betreten dürfen.

Ja – für Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen gilt, dass sie vom Badebetrieb ausgeschlossen sind und die Hallenbäder nicht betreten dürfen.

Ja – nach Ziff. 7 des Rahmenhygienekonzeptes Bäder vom Freistaat Bayern ist der Einlass von Kindern unter 12 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen erlaubt.

Nein – wir eröffnen die Hallenbäder im ersten Schritt ohne Online-Reservierung, denn im Gegensatz zu den Sommerbädern können wir über unser Kassensystem in den Hallenbädern die Zahl der zeitgleich anwesenden Bade- und Saunagäste überwachen.

Das gilt auch für die Saunen im Dantebad und im Prinzregentenbad.

Wir gehen im Moment davon aus, dass es bei den Besucherzahlbeschränkungen, die für die Hallenbäder gelten, nur selten zu Einlassstopps kommen wird. Je nach betrieblicher Erfahrung werden wir eine Einführung der Online-Reservierung auch für die Hallenbäder in Erwägung ziehen.

Ja, dazu sind wir verpflichtet. Solange in den Hallenbädern keine Online-Reservierung gilt, werden die Kontaktdaten (Name, Telefonnummer einer Person je Hausstand und Tag des Aufenthalts) vor Ort über Handzettel erhoben

Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit SARS-CoV-2-Pandemie (Coronavirus) finden Sie hier (PDF, 189 KB).

Alles rund um die Bezahlung an der Kasse

Um lange Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden und den Bezahlprozess so schnell wie möglich abzuwickeln gelten in diesem Jahr ‚glatte‘ Preise mit einer einfachen Wechselgeldherausgabe.

Der Normalpreis im Cosimawellenbad, Südbad, Nordbad und in der Olympia-Schwimmhalle liegt bei 5 € (mit M-Bäderkarte: 4,50 €). Der Preis für die Ermäßigungsgruppe A liegt bei 3 € (mit M-Bäderkarte: 2,70 €). Die Familienkarte liegt bei 16 € (mit M-Bäderkarte: 14,40 €).

Der Normalpreis in der Sauna liegt bei 15 € (mit M-Bäderkarte: 13,50 €).

Damit möglichst viele Bade- und Saunagäste die Möglichkeit haben, die Hallenbäder und Saunen zu nutzen, gilt im Hallenbad und in der Sauna eine Zeitbeschränkung von 4 Stunden in Verbindung mit einem Nachzahltarif von 5 € je halbe Stunde.

Nein. Der Früh- und Spätschwimmer gilt bis auf weiteres nicht.

Ja. Die M-Bäderkarte kann an der Kasse als Zahlungsmittel mit Preisvorteil eingesetzt werden.

Nein. Die M-Bäderkarte kann an den Drehkreuzen in den Hallenbädern nicht genutzt werden.

Ja. Der Ferienpass und der Familienpass haben auch in diesem Sommer wie gewohnt Gültigkeit.

Ja, Sie können ihre Mitgliedschaft wie gewohnt auch in den Hallenbädern nutzen.

Und im Bad?

Grundsätzlich sind alle Becken geöffnet. Attraktionen wie Sprudelliegen oder Wasserpilz bleiben außer Betrieb.

Das Cosimawellenbad wird als Schwimmbad ohne Welle betrieben.

In der Olympia-Schwimmhalle steht der Kinder-Planschbereich im Moment nicht zur Verfügung.

Auch für die Becken in den Hallenbädern gelten Richtwerte für die Zahl der Badegäste, die sich zeitgleich in den Becken aufhalten dürfen. Die Einhaltung wird von unserem Personal überwacht. Bei starkem Betrieb kann es auch mal dazu kommen, dass die Nutzung der Becken eine Zeitlang nicht gestattet werden kann.

Ja! Für die Saunen gilt folgendes: Schwitzräume werden mit einer Temperatur von mindestens 60°C in Betrieb genommen. Aufgüsse finden ohne Wedeln statt. Markierungen auf den Bänken der Schwitzkabinen sorgen dafür, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter gewahrt bleibt. Dampfbäder bleiben außer Betrieb. Bei den Fußbecken bleibt mindestens jedes zweite außer Betrieb. Zusatzangebote wie Eisbrunnen, Obst, Kaffee- und Teeservice oder Peelings entfallen. In den Ruheräumen wird der Abstand zwischen den Sitz- und Liegemöglichkeiten auf 1,5 Meter vergrößert. Decken und Kissen werden temporär entfernt. In der Schneekabine in der Olympia-Schwimmhalle dürfen sich maximal 2 Saunagäste zeitgleich aufhalten.

Die Mitglieder der M-Fitnesscenter können seit dem 8. Juni wieder trainieren und ab 1. Juli in der Olympia-Schwimmhalle und ab 6. Juli im Nordbad schwimmen und saunieren.

Für die Fitnessgäste gilt: Der Fingerprint bleibt ausgeschaltet. Bitte an der Kasse eine Karte für den Durchgang am Drehkreuz abholen.

Ja! Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der limitierten Anzahl an Duschen zu Wartezeiten kommen kann – besonders gegen Ende des Bade- und Saunatages. Bitte planen Sie dies bei Ihrem Besuch ein.

Rutschen und Sprunganlagen sind wie üblich geöffnet, auch hier gelten die üblichen Abstandsregeln.

Ja, die Spielplätze und Kinderplanschbereiche sind – mit Ausnahme der Olympia-Schwimmhalle - geöffnet. Wie bei Spielplätzen im öffentlichen Raum gilt hier die Aufsichtspflicht der Eltern, die für die Sicherheit ihrer Kinder verantwortlich sind und darauf achten müssen, dass ihre Kinder die Abstands- und Hygieneregeln einhalten.

Ja, die Liegewiesen können genutzt werden. In der Olympia-Schwimmhalle steht die Liegewiese im Moment nicht zur Verfügung (Baustelleneinrichtung, Kino am Olympiasee).

Bitte beim Sonnen die Zeitbegrenzung von 4 Stunden beachten.

Wir werden aus Vorsorgegründen unsere Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärken und in den Toilettenbereichen eine regelmäßige Wischdesinfektion von Handgriffen und Türklinken vornehmen.

Badeartikel gibt es in unserer Badeboutique an der Kasse zu kaufen.

Nein. Auf den Liegewiesen gilt: Gleichmäßig und mit Abstand verteilen und keine Gruppenbildung!

Selbstverständlich werden Sie von unseren Mitarbeitern betreut wenn Sie Erste-Hilfe-Leistungen benötigen. Wir halten uns bei Wiederbelebungsmaßnahmen an die Empfehlungen, die der Deutsche Rat für Wiederbelebung (German Resuscitation Council, kurz: GRC) unter den Bedingungen einer aktuellen Pandemie vorgibt. Unsere Mitarbeiter tragen je nach Situation Gesichtsschutz und Handschuhe.

Aktuelle FAQs M-Bäderkurse

Liebe Kursteilnehmer*innen,

aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen (wie z. B. eine begrenzte Teilnehmerzahl pro Kurs) können wir unser Sommerkursprogramm 2020 nicht wie ursprünglich geplant umsetzen. In Kürze wird ein aktualisiertes Kursangebot unter Berücksichtigung der Vorgaben für Sie auf unserer Website veröffentlicht und zur Buchung bereitgestellt. Alle bereits an die neuen Bedingungen anpassten Kurse sind online.
Sollten Sie bereits einen Kursplatz in einem dieser Kurse gebucht haben bleibt Ihre Buchung bestehen!

Alles rund um das Sommerkursprogramm 2020

Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen (v.a. Beschränkung der Teilnehmerzahl) können wir aus unserem aktuellen Sommerkursprogramm nur einige Ferien-Intensivkurse für Kinder im Nordbad und im Südbad weiterführen. Alle weiteren Schwimm- und Technikkurse, die bis zum Ende der Sommerferien geplant sind, werden abgesagt. Wir werden in Kürze ein aktualisiertes Sommerprogramm 2020 für die Olympia-Schwimmhalle, das Nordbad, das Südbad, das Cosimabad und das Bad Giesing-Harlaching veröffentlichen und zur Buchung freigeben. Im Bad Giesing-Harlaching werden ausschließlich Kurse angeboten ohne öffentliches Schwimmen. Schwerpunkt werden Kinderschwimmkurse sein.

Sobald die neuen Schwimmkurse zur Buchung bereitstehen, finden Sie diese auf unserer Internetseite: https://www.swm.de/privatkunden/m-baeder/kursangebote-ticos.html#entryMask

Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen (v.a. Beschränkung der Teilnehmerzahl) können wir die geplanten Aqua-Angebote mit Anmeldung bis auf weiteres nicht durchführen. Die Kursteilnehmer werden von uns informiert.

Sobald neue Aqua-Angebote mit Anmeldung zur Buchung bereitstehen, finden Sie diese auf unserer Internetseite: https://www.swm.de/privatkunden/m-baeder/kursangebote-ticos.html#entryMask

In den Hallenbädern, die ab Juli geöffnet sind (Südbad, Nordbad, Olympia-Schwimmhalle, Cosimabad) wird das Angebot nach Möglichkeit weitergeführt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, da wir auch bei den Aqua-Angeboten auf die Einhaltung der Mindestabstände achten müssen.

Folgende Angebote entfallen:
Kleinkindschwimmen, Babyschwimmen und Schwangerenschwimmen finden derzeit nicht statt.
Die kostenlosen Aqua-Kurse finden vorerst nicht statt, da die Kurse mit den Teilnehmerzahlen aus der Vergangenheit unter den aktuellen Rahmenbedingungen nicht durchführbar sind.

Die kostenlose Wassergymnastik findet bis auf weiteres nicht statt.

Der Schwerpunkt des neuen Kursprogrammes wird auf Kinder Intensiv-Schwimmkursen in den Sommerferien liegen. Dadurch möchten wir den Kindern, die in den letzten Wochen und Monaten keinen Schwimmkurs besuchen konnten, eine Möglichkeit geben schwimmen zu lernen.

Sobald die neuen Schwimmkurse zur Buchung bereitstehen, finden Sie diese auf unserer Internetseite: https://www.swm.de/privatkunden/m-baeder/kursangebote-ticos.html#entryMask

Das neue Sommerkursprogramm 2020 wird in Kürze ausgebaut und nach und nach zur Buchung bereitstehen.

Die gewünschten Kurse können bald online auf https://www.swm.de/privatkunden/m-baeder/kursangebote-ticos.html#entryMask oder persönlich während der Badöffnungszeiten an den geöffneten Hallenbadkassen (einschließlich Dante-Winter-Warmfreibad und Prinzregentenstadion) gebucht werden.

Alles rund um die Rückerstattung der Kurse

Für diese Kurse müssen Sie keine Kursgebühr entrichten.
Sollte die Kursgebühr bereits entrichtet worden sein, wird die gesamte Kursgebühr für Schwimmkurse (Kinder und Erwachsene) erstattet.

In diesem Fall schicken Sie uns bitte folgende Informationen an die
E-Mailadresse: m-baeder@swm.de

  • Buchungsnummer , (z.B. CB_Aufb_Kind_1_2_.......)
  • Badname
  • Name und Anschrift des Kursteilnehmers
  • Kursname
  • Kursbeginn (Datum + Uhrzeit)
  • Kontoinhaber mit IBAN 

Alle bereits gebuchten, zukünftigen Kurse, die in die Schließzeit fallen, werden kostenfrei durch die M-Bäder storniert. 

Sollte die Kursgebühr bereits entrichtet worden sein, wird die gesamte Kursgebühr für Schwimmkurse (Kinder und Erwachsene) erstattet. 

In diesem Fall schicken Sie uns bitte folgende Informationen an die
E-Mailadresse: m-baeder@swm.de

  • Buchungsnummer , (z.B. CB_Aufb_Kind_1_2_.......)
  • Badname
  • Name und Anschrift des Kursteilnehmers
  • Kursname
  • Kursbeginn (Datum + Uhrzeit)
  • Kontoinhaber mit IBAN 

In diesem Falle bezahlen Sie nur die Kursstunden, die bereits stattgefunden haben.

Kursgebühr wurde bereits entrichtet: 

Sollte die Kursgebühr bereits entrichtet worden sein, wird die Kursgebühr anteilig - in Abhängigkeit von der Dauer der Schließzeit - erstattet.

In diesem Fall schicken Sie uns bitte folgende Informationen an die
E-Mailadresse: m-baeder@swm.de

  • Buchungsnummer , (z.B. CB_Aufb_Kind_1_2_.......)
  • Badname
  • Name und Anschrift des Kursteilnehmers
  • Kursname
  • Kursbeginn (Datum + Uhrzeit)
  • Kontoinhaber mit IBAN

 

Sie haben eine Rechnung erhalten:

Nach Ende des Aqua-Angebotes erhalten Sie eine neue, anteilige Rechnung auf Basis der tatsächlich stattgefundenen Kursstunden. Die bestehende Rechnung wird durch uns storniert.

In diesem Fall schicken Sie uns bitte folgende Informationen an die
E-Mailadresse: m-baeder@swm.de 

  • Rechnungsnummer
  • Kundennummer
  • Buchungsnummer , (z.B. CB_Aufb_Kind_1_2_.......) 
  • Badname
  • Name und Anschrift des Kursteilnehmers
  • Kursname
  • Kursbeginn (Datum + Uhrzeit)
  • Kontoinhaber mit IBAN

 

Sie haben noch keine Rechnung erhalten:

Nach Ablauf des Angebots erhalten Sie eine anteilige Rechnung auf Basis der tatsächlich stattgefundenen Kursstunden. 

Der Kurs kann aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen weder fortgeführt noch nachgeholt werden. 

Wir bitten um Verständnis, dass die entfallenen Kursstunden nach dem aktuellen Stand nicht nachgeholt werden können.

Aktuelle FAQs zu den M-Fitnesscenter

Wir bitten um Verständnis, dass die notwendigen Schutzmaßnahmen den Trainingsbetrieb noch einschränken.

Bitte beachten Sie folgende Hygieneregeln:

  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere und Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen sind vom Sportbetrieb ausgeschlossen.
  • In geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangs-/Ausgangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten, sowie in Sanitärbereichen (WC-Anlagen), ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Bitte stets den Mindestabstand von 1,5 m einhalten.
  • Bitte an die gekennzeichnete Wegeführung halten.
  • Waschen oder Desinfizieren Sie sich beim Betreten des Fitnesscenters und regelmäßig während des Trainings sorgfältig die Hände.
  • Legen Sie immer ein eigenes, großes Handtuch unter.
  • Verwenden Sie die zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel zur Reinigung aller Kontaktflächen (Sitzflächen, Rückenauflagen, Griffe) vor und nach Nutzung.
  • Sollten Personen während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese umgehend das Center zu verlassen.
  • Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter Mitgliedern oder Personal zu ermöglichen, hat eine Dokumentation des Namens, der sicheren Erreichbarkeit und des Zeitraums der Anwesenheit zu erfolgen.

Bitte helfen Sie mit, durch die Einhaltung der Maßnahmen den Trainingsbetrieb wieder zu ermöglichen und beachten Sie unsere Hygieneregeln.

Ihr M Fitnesscenter-Team steht Ihnen bei allen Fragen wie gewohnt zur Seite. Mit Verständnis und Rücksichtnahme können wir gemeinsam das Training wieder starten.

Falls Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden sollten, wenden Sie sich bitte per E-mail an das
M-Bäderpostfach: m-baeder@swm.de