Das virtuelle Kraftwerk der SWM

M-Partnerkraft

Ihre Ansprechpartner

Zum Kontakt-Formular

 

 

Christoph Wassilko
Tel: +49 89 2361-4455
E-Mail: wassilko.christoph@swm.de

 

 

 

Horst-Peter Hartl
Tel: +49 89 2361-4633
E-Mail: hartl.horst-peter@swm.de

Was ist ein virtuelles Kraftwerk?

Beim virtuellen Kraftwerk werden viele Erzeugungsanlagen und Stromverbraucher mit schaltbaren Lasten miteinander vernetzt. Dadurch werden Erzeugungskapazitäten realisiert, die denen großer Kraftwerke entsprechen. Das virtuelle Kraftwerk wird zentral von den SWM gesteuert und geregelt – abhängig vom Bedarf im Stromnetz.

Die SWM: ein starker Partner

Mit den Stadtwerken München haben Anlagenbetreiber einen professionellen, etablierten und finanzstarken Kooperationspartner mit langjähriger Erfahrung im Energie-Management an ihrer Seite.

Als starker und erfahrener Partner vermarkten wir den von Ihrer Anlage erzeugten Strom optimal und übernehmen dabei die Vermarktungsrisiken. Sie erhalten von uns unabhängig von unserem Erfolg eine transparente und marktgerechte Vergütung:

Werden auch Sie mit Ihrer Anlage Partner*in im virtuellen Kraftwerk der SWM!

Zu Ihrem Angebot

Abzüglich eines geringen Dienstleistungsentgelts erwirtschaften Sie die Summe aus dem Marktwert und der durch den Netzbetreiber ausgeschütteten Marktprämie in voller Höhe.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Transparente und marktgerechte Vergütung
  • Risikominimierte Vermarktung
  • Maßgeschneiderte und ganzheitliche Lösung aus einer Hand
  • Schnelle, professionelle Anlagenanbindung
  • Komfortables Kundenportal
  • Individuelle Kundenbetreuung
  • Stark mit einem starken Partner: etabliert, finanzstark, regional

Direktvermarktung von Photovoltaikanlagen und Photovoltaikparks

Werden auch Sie mit Ihrer Photovoltaikanlage ab einer installierten Leistung von 100 kW Partner im virtuellen Kraftwerk der SWM!

Ihr Vorteil bei Bestands- und Neuanlagen¹

Als Betreiber*in einer Bestandsanlage haben Sie die Möglichkeit durch den Wechsel in die geförderte Direktvermarktung Mehrerlöse gegenüber Ihrer bisherigen EEG-Vergütung zu erzielen.

Für Betreiber*innen einer Neuanlage bieten wir eine maßgeschneiderte Lösung. Dieses Angebot gilt nicht nur für Anlagen mit Volleinspeisung, sondern auch für Anlagen, die vorrangig den Eigenbedarf decken.

Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Ansprechpartner beraten.

¹ Inbetriebnahme der Anlage vor/ab dem 01.08.2014 und Genehmigung vor/ab dem 23.01.2014

Technische Einbindung Ihrer Anlage

Die Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage ist nach dem EEG die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Direktvermarktung und für den Erhalt der Marktprämie vom Netzbetreiber. Wir unterstützen Sie bei der technischen Anbindung Ihrer Anlage schnell und professionell. Alle marktüblichen Steuerungseinrichtungen sind hierbei einsetzbar. Zusätzlich bieten wir Ihnen individuell angepasste Steuerungslösungen.

Biogasanlagen

Das bietet Ihnen das virtuelle Kraftwerk der SWM

  • Direktvermarktung nach dem EEG
  • Teilnahme am Regelleistungsmarkt
  • Fahrplanoptimierung am Strommarkt
  • Flexibilitätsprämie/-zuschlag

Die Basis: Direktvermarktung nach dem EEG

Als starker und erfahrener Partner vermarkten wir den von Ihrer Biogasanlage erzeugten Strom optimal und übernehmen dabei die Vermarktungsrisiken. Sie erhalten von uns unabhängig von unserem Erfolg eine transparente und marktgerechte Vergütung:

Abzüglich eines geringen Dienstleistungsentgelts erwirtschaften Sie die Summe aus dem Marktwert und der durch den Netzbetreiber ausgeschütteten Marktprämie in voller Höhe. 

Ihr Vorteil bei Bestandsanlagen1

Als Betreiber*in einer Bestandsanlage haben Sie die Möglichkeit, durch den Wechsel in die geförderte Direktvermarktung Mehrerlöse gegenüber Ihrer bisherigen EEG-Vergütung zu erzielen. Voraussetzung hierfür ist die Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage.

Ihr Vorteil bei Neuanlagen2

Die SWM stellen eine regelkonforme Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage sicher. Diese ist nach dem EEG eine der Voraussetzungen für Ihre Teilnahme an der Direktvermarktung und damit der Auszahlung der Marktprämie durch Ihren Netzbetreiber. Als Marktwert wird der Monatsmarktwert für steuerbare Anlagen (durchschnittlicher Börsenpreis) herangezogen. Durch die Teilnahme am virtuellen Kraftwerk profitieren Sie von weiteren Erlösmöglichkeiten. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Ansprechpartner beraten.

1) Inbetriebnahme der Anlage vor dem 01.08.2014 und Genehmigung vor dem 23.01.2014
2) Inbetriebnahme der Anlage ab dem 01.08.2014 und Genehmigung ab dem 23.01.2014

Weitere Erlösmöglichkeiten: Teilnahme am Regelleistungsmarkt

Das Angebot im Stromnetz muss zu jeder Zeit der Nachfrage entsprechen. Durch den Ausbau der erneuerbaren Energien wird es in Zukunft immer bedeutender, kurzfristige Über- bzw. Unterversorgungen im Stromnetz ausgleichen zu können. Dafür stehen den Übertragungsnetzbetreibern verschiedene Instrumente zur Verfügung, z. B. die Minutenreserve oder die Sekundärregelung. Mit Ihrer Biomasseanlage können Sie hier einen entscheidenden Beitrag leisten: Ist zu viel Strom im Netz, drosseln die SWM Ihre Stromerzeugung. Sie produzieren erst dann wieder Strom, wenn dieser tatsächlich benötigt wird.

Ihr Vorteil: Sie erhalten nicht nur die Vergütung durch die Direktvermarktung für Ihren Strom, sondern auch für die Bereithaltung der Leistung – und zwar stets gemessen am aktuellen Marktpreis.

Ihr Vorteil unseres Vergütungsmodells: transparent & fair

Ihre Erlöse setzen sich zusammen aus

  • einem garantierten Leistungspreis für die durch Ihre Anlage bereitgestellte Leistung und
  • einem Arbeitspreis für den Fall, dass die bereitgestellte Regelleistung abgerufen wird. Der Arbeitspreis kann frei gewählt werden und wird von Ihnen mitbestimmt. Ein hoher Gebotspreis bedeutet geringe Abrufwahrscheinlichkeit und umgekehrt.

Ihr Vorteil der Regelleistungsvermarktung über M-Partnerkraft ist, dass Sie einen fairen und transparenten Leistungspreis vergütet bekommen - unabhängig davon, ob die SWM den Zuschlag oder eine Absage für die Leistung erhalten. Unabhängig von unserem Erfolg wird Ihnen als Leistungspreis der transparente Mittelwert aller Gebote am Markt für Minutenreserve bzw. Sekundärregelung als Berechnungsgrundlage vertraglich garantiert.

Diese gesicherte Vergütung können die SWM durch die jahrelange Erfahrung in der Vermarktung von Regelenergie anbieten.

 

Kundenportal

Wir übernehmen das Prognoserisiko für die Vermarktung Ihrer Biogasanlage. Relevante Informationen zur Betriebsweise Ihrer Anlage sind daher für uns sehr wichtig. Damit Sie diese Informationen jederzeit bequem melden können, steht Ihnen das SWM Kundenportal  zur Verfügung. 

Weitere Erlösmöglichkeiten: Fahrplanoptimierung am Strommarkt und Flexibilitätsprämie/-zuschlag

Fahrplanoptimierung

Profitieren Sie von den Schwankungen des Strompreises an der Börse. Produzieren Sie dann Strom, wenn dessen Marktwert hoch ist, und schonen Sie Ihre Ressourcen in den Stunden, in denen weniger für Ihren Strom bezahlt wird. Die Teilnahme an der Fahrplanoptimierung kann auch mit einer Vermarktung der Anlage am Regelleistungsmarkt kombiniert werden und so zusätzliche Erlöse generieren. Lassen Sie sich hierzu individuell beraten.

Flexibilitätsprämie/-zuschlag

Biogas- und Biomethan-Blockheizkraftwerke können in der Direktvermarktung zusätzlich die sogenannte Flexibilitätsprämie bzw. Flexzuschlag für neue Anlagen beziehen. Die Höhe der Prämie bzw. des Zuschlags ist für Bestands- und Neuanlagen (Stichtag 1. August 2014) unterschiedlich. Für Bestandsanlagen1 erhalten Sie vom Netzbetreiber bei einer Erweiterung Ihrer Anlage jährlich bis zu 130 Euro pro Kilowatt für zusätzlich installierte Leistung.
Für Neuanlagen2 erhalten Sie vom Netzbetreiber bei Anlagen > 100 Kilowatt bis zu 40 Euro pro Kilowatt installierter Leistung. Mit der Teilnahme am virtuellen Kraftwerk der SWM kann das volle Potenzial der Flexibilität Ihrer Anlage ausgeschöpft werden.

Werden Sie Partner*in im virtuellen Kraftwerk der SWM

Wir beraten Sie gern zu den Vermarktungsmöglichkeiten Ihrer Biogasanlage.


1) Inbetriebnahme der Anlage vor dem 01.08.2014 und Genehmigung vor dem 23.01.2014
2) Inbetriebnahme der Anlage ab dem 01.08.2014 und Genehmigung ab dem 23.01.2014

Direktvermarktung von Windkraftanlagen und Windparks

Direktvermarktung nach dem EEG

Neben Wasser, Geothermie, Sonne und Biomasse spielt Windkraft die zentrale Rolle in der SWM Strategie.

Werden auch Sie mit Ihren Windkraftanlagen Partner*in der SWM!

Ihr Vorteil bei Bestands- und Neuanlagen

Ihr Vorteil bei Bestandsanlagen1

Als Betreiber*in einer Bestandsanlage haben Sie die Möglichkeit durch den Wechsel in die geförderte Direktvermarktung Mehrerlöse gegenüber Ihrer bisherigen EEG-Vergütung zu erzielen. Als Marktwert wird der energieträgerspezifische Monatsmarktwert  (durchschnittlicher Börsenpreis für Windkraftanlagen) herangezogen. Alternativ können Sie vom Vorteil bei Neuanlagen profitieren:

Ihr Vorteil bei Neuanlagen2

Für Betreiber*innen einer Neuanlage bieten wir eine maßgeschneiderte Lösung. Je nach Chancen- und Risikobereitschaft des Anlagenbetreibers bestehen zwei Möglichkeiten zur Erlösgenerierung: Als Marktwert kann entweder der energieträgerspezifische Monatsmarktwert  oder alternativ der anlagenspezifische Marktwert (dieser resultiert aus dem tatsächlichen Lastgang der Anlage) als Bemessungsgrundlage herangezogen werden. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Ansprechpartner beraten.

 

1) Inbetriebnahme der Anlage vor dem 01.08.2014 und Genehmigung vor dem 23.01.2014
2) Inbetriebnahme der Anlage ab dem 01.08.2014 und Genehmigung ab dem 23.01.2014

Technische Einbindung Ihrer Anlage

Die Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage ist nach dem EEG die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Direktvermarktung und für den Erhalt der Marktprämie vom Netzbetreiber. Wir unterstützen Sie bei der technischen Anbindung Ihrer Anlage schnell und professionell. Alle marktüblichen Steuerungseinrichtungen sind hierbei einsetzbar. Zusätzlich bieten wir Ihnen individuell angepasste Steuerungslösungen.

Direktvermarktung von Wasserkraftanlagen

Direktvermarktung nach dem EEG

Seit Langem ist die Wasserkraft fester Bestandteil im Energiemix der SWM. Sie ist eine umweltfreundliche Art der Stromgewinnung, die keinerlei Schadstoffe erzeugt.

Werden auch Sie mit Ihrem Laufwasserkraftwerk Partner*in im virtuellen Kraftwerk der SWM!

Ihr Vorteil bei Bestands- und Neuanlagen

Ihr Vorteil bei Bestandsanlagen1

Als Betreiber*in einer Bestandsanlage haben Sie die Möglichkeit durch den Wechsel in die geförderte Direktvermarktung Mehrerlöse gegenüber Ihrer bisherigen EEG-Vergütung zu erzielen. Als Marktwert wird der Monatsmarktwert für steuerbare Anlagen (durchschnittlicher Börsenpreis) herangezogen. Alternativ können Sie vom Vorteil bei Neuanlagen profitieren:

Ihr Vorteil bei Neuanlagen2

Für Betreiber*innen einer Neuanlage bieten wir eine maßgeschneiderte Lösung. Je nach Chancen- und Risikobereitschaft des Anlagenbetreibers bestehen zwei Möglichkeiten zur Erlösgenerierung: Als Marktwert kann entweder der Monatsmarktwert für steuerbare Anlagen oder alternativ der anlagenspezifische Marktwert (dieser resultiert aus dem tatsächlichen Lastgang der Anlage) als Bemessungsgrundlage herangezogen werden. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Ansprechpartner beraten.

 

1) Inbetriebnahme der Anlage vor dem 01.08.2014 und Genehmigung vor dem 23.01.2014
2) Inbetriebnahme der Anlage ab dem 01.08.2014 und Genehmigung ab dem 23.01.2014

Technische Einbindung Ihrer Anlage

Die Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage ist nach dem EEG die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der geförderten Direktvermarktung und für den Erhalt der Marktprämie vom Netzbetreiber. Wir unterstützen Sie bei der technischen Anbindung Ihrer Anlage schnell und professionell. Alle marktüblichen Steuerungseinrichtungen sind hierbei einsetzbar. Zusätzlich bieten wir Ihnen individuell angepasste Steuerungslösungen.

Direktvermarktung von Geothermieanlagen

Direktvermarktung nach dem EEG

Die Erde steckt voller Energie. Die ständige Verfügbarkeit von heißem Thermalwasser lässt sich optimal zum Heizen aber auch zur Stromgewinnung nutzen. So erzeugen die SWM mittels Geothermie Strom für 16.000 Haushalte.

Werden auch Sie mit Ihrer Geothermieanlage Partner*in im virtuellen Kraftwerk der SWM!

Ihr Vorteil bei Bestands- und Neuanlagen

Ihr Vorteil bei Bestandsanlagen1

Als Betreiber*in einer Bestandsanlage haben Sie die Möglichkeit durch den Wechsel in die geförderte Direktvermarktung Mehrerlöse gegenüber Ihrer bisherigen EEG-Vergütung zu erzielen. Als Marktwert wird der Monatsmarktwert für steuerbare Anlagen (durchschnittlicher Börsenpreis) herangezogen. Alternativ können Sie vom Vorteil bei Neuanlagen profitieren:

Ihr Vorteil bei Neuanlagen2

Für Betreiber*innen von Neuanlagen bieten wir eine maßgeschneiderte Lösung. Je nach Chancen- und Risikobereitschaft des Anlagenbetreibers bestehen zwei Möglichkeiten zur Erlösgenerierung:
Als Marktwert kann entweder der Monatsmarktwert für steuerbare Anlagen oder alternativ der anlagenspezifische Marktwert (dieser resultiert aus dem tatsächlichen Lastgang der Anlage) als Bemessungsgrundlage herangezogen werden. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Ansprechpartner beraten.

 

1) Inbetriebnahme der Anlage vor dem 01.08.2014 und Genehmigung vor dem 23.01.2014
2) Inbetriebnahme der Anlage ab dem 01.08.2014 und Genehmigung ab dem 23.01.2014

Technische Einbindung Ihrer Anlage

Die Fernsteuerbarkeit Ihrer Anlage ist nach dem EEG die wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Direktvermarktung und für den Erhalt der Marktprämie vom Netzbetreiber. Wir unterstützen Sie bei der technischen Anbindung Ihrer Anlage schnell und professionell. Alle marktüblichen Steuerungseinrichtungen sind hierbei einsetzbar. Zusätzlich bieten wir Ihnen individuell angepasste Steuerungslösungen.

Regelleistungsvermarktung von Blockheizkraftwerken

Erhöhen Sie die Wirtschaftlichkeit Ihres BHKWs und nehmen Sie an M-Partnerkraft teil. Die SWM vermarkten für Sie die von Ihnen zur Verfügung gestellte Leistung optimal an der Börse. Je nach technischer Eignung und in Abhängigkeit des jeweils gültigen Marktpreises kann die Leistung wahlweise in positiver oder negativer Minutenreserve- oder Sekundärregelleistung vermarktet werden.

Ihr Vorteil unseres Vergütungsmodells: transparent & fair

Ihre Erlöse setzen sich zusammen aus

  • einem garantierten Leistungspreis für die durch Ihre Netzersatzanlage bereitgestellte Leistung und
  • einem Arbeitspreis für den Fall, dass die bereitgestellte Regelleistung abgerufen wird. Der Arbeitspreis kann frei gewählt werden und wird von Ihnen mitbestimmt. Ein hoher Gebotspreis bedeutet geringe Abrufwahrscheinlichkeit und umgekehrt.

Ihr Vorteil der Regelleistungsvermarktung über M-Partnerkraft ist, dass Sie einen fairen und transparenten Leistungspreis vergütet bekommen - unabhängig davon, ob die SWM den Zuschlag oder eine Absage für die Leistung erhalten. Unabhängig von unserem Erfolg wird Ihnen als Leistungspreis der transparente Mittelwert aller Gebote am Markt für Minutenreserve bzw. Sekundärregelung als Berechnungsgrundlage vertraglich garantiert.

Diese gesicherte Vergütung können die SWM durch die jahrelange Erfahrung in der Vermarktung von Regelenergie anbieten.

Ihre organisatorischen und technischen Vorteile

  • Kostenlose Beratung und Unterstützung bei der Präqualifikation und Vorbereitung der technischen Anlagen für die Regelenergie durch erfahrene Mitarbeiter*innen der SWM
  • Flexible Gestaltung der Steuerungszugriffe durch die SWM: Die Anlagenhoheit verbleibt bei Ihnen und Sperr- und Mindestbetriebszeiten (im Falle eines Starts) können individuell vereinbart werden
  • Einfache und komfortable Meldung der Verfügbarkeitsinformationen über das SWM Kundenportal

Regelleistungsvermarktung von Netzersatzanlagen

Aufgrund ihrer Eigenschaft, binnen kürzester Zeit elektrischen Strom liefern zu können, sind Netzersatzanlagen interessant für die Vermarktung auf den Regelenergiemärkten: Je nach technischer Eignung und in Abhängigkeit des jeweils gültigen Marktpreises, kann die Leistung wahlweise in positiver Minutenreserve- oder Sekundärregelleistung vermarktet werden.

Die Netzersatzanlage dient dabei weiterhin seiner ursächlichen Bestimmung.

Ihr Vorteil unseres Vergütungsmodells: transparent & fair

Ihre Erlöse setzen sich zusammen aus

  • einem garantierten Leistungspreis für die durch Ihre Netzersatzanlage bereitgestellte Leistung und
  • einem Arbeitspreis für den Fall, dass die bereitgestellte Regelleistung abgerufen wird. Der Arbeitspreis kann frei gewählt werden und wird von Ihnen mitbestimmt. Ein hoher Gebotspreis bedeutet geringe Abrufwahrscheinlichkeit und umgekehrt.

Ihr Vorteil der Regelleistungsvermarktung über M-Partnerkraft ist, dass Sie einen fairen und transparenten Leistungspreis vergütet bekommen unabhängig davon, ob die SWM den Zuschlag oder eine Absage für die Leistung erhalten. Unabhängig von unserem Erfolg wird Ihnen als Leistungspreis der transparente Mittelwert aller Gebote am Markt für Minutenreserve bzw. Sekundärregelung als Berechnungsgrundlage vertraglich garantiert.

Diese gesicherte Vergütung können die SWM durch die jahrelange Erfahrung in der Vermarktung von Regelenergie anbieten.

Ihre organisatorischen und technischen Vorteile

  • Kostenlose Beratung und Unterstützung bei der Präqualifikation und Vorbereitung der technischen Anlagen für die Regelenergie durch erfahrene Mitarbeiter*innen der SWM
  • Flexible Gestaltung der Steuerungszugriffe durch die SWM: Die Anlagenhoheit verbleibt bei Ihnen und Sperr- und Mindestbetriebszeiten (im Falle eines Starts) können individuell vereinbart werden
  • Einfache und komfortable Meldung der Verfügbarkeitsinformationen über das SWM Kundenportal

Die Vermarktung der Netzersatzanlage kann so gestaltet werden, dass sie im Umfang einem Probebetrieb gleich kommt.

Schaltbare Lasten

Vermarktung von schaltbaren Lasten durch die Teilnahme am virtuellen Kraftwerk der SWM

Nicht nur Stromerzeugungsanlagen können am Regelleistungsmarkt teilnehmen, sondern auch sogenannte schaltbare Lasten (auch Demand Response genannt) können integriert werden und Erlöse generieren. Demand Response ist ein automatisiertes Regelungsverfahren in Stromnetzen, bei dem die Verbrauchsseite (engl.: demand) auf Signale der Erzeugungssituation, der Netzauslastung oder generell auf Preissignale antwortet (engl.: response). Typische Branchen für die Vermarktung von Schaltbaren Lasten sind z.B. die Papierherstellung, Metall- und Stahlverarbeitung, Lebensmittelverarbeitung.

Die SWM vermarkten schaltbare Lasten in Kooperation mit der Firma EnerNOC . EnerNOC ist der weltweit größte Anbieter von Technologie für Demand Response. EnerNOC ermittelt Ihr Flexibilitätspotential und erstellt eine Strategie, welche Ihnen einen maximalen Wert bei minimalem Einfluss auf Ihre betrieblichen Abläufe bietet. Die Vermarktung des so identifizierten Potenzials an schaltbaren Lasten erfolgt durch das virtuelle Kraftwerk der SWM am Regelleistungsmarkt.

 

Regelleistungsvermarktung von schaltbaren Lasten

Je nach technischer Eignung (Flexibilität)  und in Abhängigkeit des jeweils gültigen Marktpreises kann die Leistung wahlweise in positiver oder negativer Minuten- oder Sekundärreserve vermarktet werden.
Je nach technischer Eignung und der in Ihren Verbrauchern vorhandenen Flexibilität gibt es auch neben dem Regelenergiemarkt individuelle Vermarktungsmöglichkeiten.

Ihr Vorteil unseres Vergütungsmodells: transparent & fair

Ihre Erlöse setzen sich zusammen aus

  • einem garantierten Leistungspreis für die durch Ihre Netzersatzanlage bereitgestellte Leistung und
  • einem Arbeitspreis für den Fall, dass die bereitgestellte Regelleistung abgerufen wird. Der Arbeitspreis kann frei gewählt werden und wird von Ihnen mitbestimmt (z.B. abhängig von den Brennstoff-, Wartungs- und Strombezugskosten). Ein hoher Gebotspreis bedeutet eine geringe Abrufwahrscheinlichkeit und umgekehrt.

Ihr Vorteil der Regelleistungsvermarktung über M-Partnerkraft ist, dass Sie einen fairen und transparenten Leistungspreis vergütet bekommen unabhängig davon, ob die SWM den Zuschlag oder eine Absage für die Leistung erhalten. Unabhängig von unserem Erfolg wird Ihnen als Leistungspreis der transparente Mittelwert aller Gebote am Markt für Minutenreserve bzw. Sekundärregelung als Berechnungsgrundlage vertraglich garantiert.


Diese gesicherte Vergütung können die SWM durch die jahrelange Erfahrung in der Vermarktung von Regelenergie anbieten.

Ihre organisatorischen und technischen Vorteile

  • Kostenlose Beratung und Unterstützung bei der Identifizierung schaltbarer Lasten
  • Unverbindliche und kostenlose Probephase zur Identifikation des Erlöspotenzials
  • Unterstützung bei der Präqualifikation und Vorbereitung der technischen Anlagen für die Regelenergie
  • Flexible Gestaltung der Steuerungszugriffe durch die SWM: Die Anlagenhoheit verbleibt bei Ihnen und Sperr- und Mindestbetriebszeiten (im Falle eines Starts) können individuell vereinbart werden
  • Einfache und komfortable Meldung der Verfügbarkeitsinformationen über das SWM Kundenportal

Auszeichnungen