Erneuerbare Energien

Wir treiben die Energiewende voran

03.03.2021 | Schon lange vor den Beschlüssen zur Klimaneutralität in Deutschland haben die SWM bei der Stromerzeugung die Kehrtwende beschlossen: Im Jahr 2008 startete unsere Ausbauoffensive Erneuerbare Energien mit dem Ziel, ab 2025 so viel Ökostrom in eigenen Anlagen zu produzieren, wie ganz München benötigt. Damit 100 % Ökostrom – trotz eines erwarteten steigenden Strombedarfs in der Zukunft – gesichert bleiben, setzen wir den Ausbau regenerativer Erzeugungsanlagen auch nach 2025 fort.

Saubere Energie, weniger CO₂

Gerade als kommunales Energieunternehmen sehen wir es als unsere Verantwortung, die Energiewende maßgeblich mitzugestalten. Das ursprüngliche Ziel unserer Ausbauoffensive, ab 2025 so viel Ökostrom zu erzeugen, wie ganz München benötigt, werden wir voraussichtlich wie geplant erreichen. Die hierfür nötige Energiemenge lag zu Beginn der Ausbauoffensive bei ca. 7 Terawattstunden.

Da in den nächsten Jahren allerdings mit einem deutlich wachsenden Strombedarf zu rechnen ist, wird das Ziel fortgeschrieben: Bis 2035 wollen wir bis zu 8,4 TWh Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen. Der steigende Strombedarf ergibt sich aus der wachsenden Bevölkerungszahl durch den weiteren Zuzug. Hinzu kommen immer mehr Wärmepumpen und durch die schrittweise Umstellung auf die Elektromobilität – einschließlich der Elektrifizierung der MVG-Busflotte.

2012 haben wir die Ausbauoffensive mit der Fernwärme-Vision um einen entscheidenden Baustein erweitert: Wir wollen den Münchner Bedarf an Fernwärme CO₂-neutral decken, überwiegend aus Geothermie . Ein weiterer Baustein unseres Klimaengagements ist der Ausbau der Fernkälte, um individuelle Klimaanlagen zu ersetzen.

Ausbauoffensive Erneuerbare Energien

Ausbauoffensive Erneuerbare Energien mit weiterentwickeltem Ökostrom-Ziel

Nur ein Klick bis zum Video.

Ökostrom: Die Energie des Wandels

Im Jahr 2020 haben wir bereits 4,5 Terawattstunden Ökostrom produziert. Davon 2,3 Terawattstunden in Deutschland, das ist ein Anteil von rund 51 Prozent. Aktuell erzeugen wir schon weit mehr Ökostrom, als alle Münchner Privathaushalte sowie Tram und U-Bahn benötigen. Zum Vergleich: Der Münchner Durchschnittshaushalt nutzt 2.500 Kilowattstunden Strom pro Jahr.

Beim Ausbau der Ökostromerzeugung haben Projekte im Großraum München Vorrang. Schon heute betreiben wir in und um München rund 70 Strom-, Wärme- und Kälteerzeugungsanlagen, die regenerative Energien nutzen. Viele weitere regionale Projekte sind in Planung. In der Stadt liegt der Fokus auf der Dach-Photovoltaik . Daneben wollen wir im Umland Photovoltaik-Freiflächenanlagen auf eigenen Flächen sowie auf Pachtflächen errichten und betreiben.

Zudem ermöglichen wir unseren Kund*innen, selbst aktiv zu werden und Ökostrom zu erzeugen: mit Komplett-Angeboten für Solaranlagen und Stromspeicher sowie mit der Beteiligungsmöglichkeit an Solaranlagen in Form von M-Solar Sonnenbausteinen .

Die Metropole München und ihre Region ist sehr dicht besiedelt. Sonne und Wind können wir hier nur begrenzt nutzen und die 10-H Abstandsregelung in Bayern macht den Ausbau von Windenergie quasi unmöglich. Daher können wir regional nicht so viel Ökostrom erzeugen, wie für unser Ausbauziel benötigt. Wir produzieren deshalb auch an anderen Standorten in Europa Ökostrom, gemeinsam mit erfahrenen Partnern.

Unsere Ökostrom-Anlagen

Auszeichnungen