Studium

Als Student*in oder Absolvent*in zu den SWM

Einsteigen, anpacken, loslegen – als Student*in bei den SWM bist du von Beginn an mittendrin im Tages- und Projektgeschäft. Ganz gleich, ob du als Werkstudent*in, Praktikant*in oder im Rahmen einer Abschlussarbeit zu uns stößt, wir vertrauen auf deine tatkräftige Unterstützung und übertragen dir eigene Aufgaben mit Verantwortung. Beste Voraussetzungen also, um wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln, das eigene Berufsprofil zu schärfen und sich bei einem der größten Arbeitgeber Münchens zu vernetzen. Als Student*in erfährst du im Rahmen des Netzwerkprogramms SWM Talents spannende SWM Insights und kannst fachübergreifende wichtige Kontakte knüpfen. Und mit etwas Glück und einer großen Portion Einsatzfreude wirst du für unser exklusives Bindungsprogramm SWM Talents+ nominiert – auf dass wir dich nach deinem Abschluss schon bald wieder in unserem Team begrüßen dürfen.

Wertvolle Einblicke auf einen Klick

Unsere Praktikanten*innen und Werkstudenten*innen geben dir einen Einblick in unsere vielfältigen, spannenden Arbeitsbereiche und verraten dir, warum sie gerne bei uns arbeiten.

Programme für Studierende

SWM Talents

Ankommen, Netzwerken, Horizont erweitern

Begleitend zu deiner Zeit als Werkstudent*in, Praktikant*in oder Verfasser*in einer Abschlussarbeit bieten wir das Förderprogramm SWM Talents an. Im Rahmen dieses Programms kannst du noch mehr über uns erfahren und unsere internen Strukturen, Unternehmensziele und Einstiegsmöglichkeiten näher kennenlernen. Knüpfe nachhaltige Kontakte, sei Teil von regelmäßigen Netzwerktreffen und besuche spannende Fachvorträge.

Berufliche Orientierung

Freu dich auf spannende Vorträge rund um deine Einstiegsmöglichkeiten und Karrierewege bei den SWM. Neben Erfahrungsberichten von Trainees stehen hier u. a. Success Storys auf dem Programm.

Talents Talk

In einem moderierten Format lernst du die anderen SWM Talents kennen und kannst persönliche Erfahrungen austauschen. Klar, dass dabei auch dein Input gefragt ist.

Fachvorträge

Abwechslungsreiche Vorträge und ein moderiertes Format geben dir einen Einblick in die Projekte, die uns in und um München bewegen. Vielleicht unterstützt du uns ja schon bald bei einem davon.

Exkursionen

Bei einem Blick hinter die Kulissen erwarten dich echte SWM Insights – spannende Fakten und ein hautnaher Einblick in unsere Arbeitswelt inklusive. Nach einem gemeinsamen Mittagessen besichtigst du z. B. einige SWM Betriebsstätten wie die Geothermieanlage Sauerlach oder die Fernkälteanlage in den Stachusbauwerken.

E-Learning

Mithilfe von Lernkarten kannst du deine Stärken zielgerichtet auf- und ausbauen und stets den Überblick behalten.

Abschlussarbeiten

Das Worldcafé bietet dir die Möglichkeit, deine eigene Bachelor- oder Masterarbeit zu präsentieren und als geladener Gast den Vorträgen der anderen SWM Talents zu lauschen.

SWM Talents+

Kontakt halten, Profil schärfen, Berufseinstieg planen

Das Bindungsprogramm SWM Talents+ schließt an das Netzwerkprogramm SWM Talents an und begleitet ausgewählte Kandidat*innen bis zum Abschluss ihres Studiums. Anschließend können die Talente z. B. in ein Traineeprogramm einsteigen oder den Direkteinstieg in eine konkrete Festanstellung meistern. Welche Kandidat*innen in Frage kommen, entscheiden die jeweiligen Fachbereiche.

Bewerbungssimulation

Die Generalprobe für deinen Berufseinstieg: Du erhältst von uns passende Stellen und bereitest innerhalb von etwa 2 Wochen eine aussagekräftige Bewerbungsmappe vor. Danach simulierst du gemeinsam mit einem*einer Recruiter*in ein etwa einstündiges Bewerbungsgespräch und bekommst im Anschluss wertvolles Feedback zum gesamten Prozess.

Karriere-Chatbox

Welche Karrierewege stehen mir offen? Wie bereite ich mich auf eine Gehaltsverhandlung vor? In dieser Onlineplattform treffen all deine Fragen und Themen auf offene Ohren.

Interaktive Fachvorträge

Hier werden in Sessions aktuelle Trend- sowie die Wunschthemen unserer SWM Talents+ diskutiert. Ein Fachvortrag bildet den thematischen Einstieg, danach geht es in Form einer Diskussionsrunde, einer Challenge oder eines Barcamps in den gemeinsamen Austausch.

Exkursionen

Bei einem Blick hinter die Kulissen erwarten dich echte SWM Insights – spannende Fakten und ein hautnaher Einblick in unsere Arbeitswelt inklusive. Wir laden dich beispielsweise zu Mittagessen ein und besichtigen anschließend verschiedene SWM Betriebsstätten, etwa die Geothermieanlage Sauerlach oder die Fernkälteanlage in den Stachusbauwerken.

Hospitationen

Nach Absprache hast du die Möglichkeit, unsere Fachbereiche genauer kennenzulernen und tiefer in den Berufsalltag einzutauchen.

Trainings

Mit verschiedenen Angeboten kannst du deine Soft Skills und Methodenkompetenzen weiter ausbauen – auf dass du bestens gerüstet in deine berufliche Zukunft startest.

Einstiegsmöglichkeiten für Studierende

Dein Plus im Studium

Erstklassige Praxiserfahrung sammeln und gleichzeitig die eigene Kasse aufbessern? Gerne doch, bewirb dich einfach als Werkstudent*in bei den SWM. Alles, was du mitbringen musst, sind eine gültige Immatrikulationsbescheinigung und mindestens 10 Stunden Zeit pro Woche. Dein Stundenverdienst beträgt 16,98 Euro. Wenn du die SWM bereits durch ein Praktikum kennst, wäre das natürlich perfekt, aber auch als Neueinsteiger*in bist du bei uns herzlich willkommen.

Schärfe deine beruflichen Ziele

Ein Praktikum bei den SWM hilft dir nicht nur bei deiner Berufswahl, sondern bietet dir zudem die Möglichkeit, wertvolle Kontakte für deinen späteren Berufseinstieg zu knüpfen. Ganz gleich, ob ein Pflichtpraktikum, ein ganzes Praxissemester oder ein freiwilliges Praktikum für maximal drei Monate auf deiner Agenda steht, wir freuen uns auf deine engagierte Unterstützung. Wichtig ist uns nur, dass du bereits eine Zwischenprüfung oder dein Grundstudium absolviert hast. Neben dieser fachlichen Voraussetzung zählt für uns vor allem deine Persönlichkeit. Du möchtest selbstständig eigene Aufgaben mit Verantwortung übernehmen und packst gerne tatkräftig mit an? Willkommen im Team der SWM. Deine Vergütung liegt bei 1000 Euro pro Monat.

Förderung auf höchstem Niveau

Du hast deine Bachelor- oder Masterarbeit in Planung? Wir fördern dich fachlich, finanziell und mental. Unsere Fachbereiche beraten dich umfassend zur Formulierung deines Themas. Und wenn du schon weißt, worüber du schreiben möchtest, profitierst du vom Know-how deiner Kolleg*innen, diskutierst mit ihnen fachbezogene Themen und knüpfst Kontakte für dein Netzwerk. Natürlich unterstützen wir dich auch in allen weiteren beruflichen Fragen rund um deinen zukünftigen Karriereweg. Deine Vergütung liegt bei 1000 Euro pro Monat. Du siehst schon: Es lohnt sich, deine praxisbegleitende Abschlussarbeit bei den SWM zu schreiben.

Wertvolle Erfahrungen sammeln

Wir freuen uns über hoch motivierte Bewerber*innen, die während ihres Studiums als Studentische Aushilfskraft bei uns einsteigen möchten. Unterstütze uns z. B. als Führungsreferent*in in unseren Liegenschaften oder als Saisonkraft in einem unserer Bäder. Schau doch einfach mal in unsere Jobbörse rein, vielleicht ist dein neuer Nebenjob ja schon dabei.

Erfahrungsberichte Studierende

„Mir ist es wichtig, Dinge voranzubringen, die die Lebensqualität der Menschen in München verbessern.“

Vanessa ist seit 2020 im IT Bereich festangestellt, zuerst im Bereich Smart Utility Lösungen und aktuell im IT Demandmanagement. Im Interview berichtet sie aus ihrer Studienzeit bei den SWM.

Was hast du als Studentin bei den SWM gemacht?
Ich habe meine Masterarbeit über die Verbesserung der Robustheit des Video-Überwachungssystems der Münchner U-Bahn geschrieben. 

Gab es ein Aha-Erlebnis aus deiner Masterarbeit heraus?
Besonders spannend fand ich den Blick hinter die Kulissen und die Erkenntnis, wie viele Aspekte zusammenspielen müssen, um einen öffentlichen Nahverkehr betreiben zu können.

War die Arbeit abwechslungsreich?
Sowohl fachthematisch als auch aufgabentechnisch war sie sehr vielseitig. Ich habe mich nicht nur mit technischen, sondern auch z.B. rechtlichen und betrieblichen Themen auseinandergesetzt. Bevor es an die technische Umsetzung, also das Programmieren des Prototypen und die entsprechende Evaluation ging, war viel Vorarbeit in Form von Recherchen, der Kommunikation mit anderen Fachbereichen als auch externen Partnern und die Analyse des aktuellen Systems notwendig.

Wie sah deine persönliche und fachliche Entwicklung in dieser Zeit aus?
Meine Weiterentwicklung passierte automatisch, da ich viel selbst machen durfte und hierfür auch ganzheitlich die Verantwortung übernahm. Fachlich gab es eine Menge zu lernen, doch auf meine erfahrenen Kolleg*innen konnte ich hier immer zählen. Sie halfen mir dabei, einen noch tieferen Einblick in die verschiedenen Themen zu gewinnen.

Mit dem Studium kommt die Verantwortung. Wie sah das bei dir in Verbindung mit deiner Abschlussarbeit bei den SWM aus?
Ich hatte immer die Möglichkeit, vieles selbst zu gestalten. Gemeinsam mit meinem Betreuer haben wir auf die Ergebnisse geblickt und geprüft, wie es weitergeht. Den gemeinsamen Dialog und die Impulse meines Betreuers habe ich hier immer sehr geschätzt. In diesem Prozess konnte ich mich jederzeit proaktiv einbringen. Wenn ich zum Beispiel ein Meeting ausrichten wollte oder Material gebraucht habe, habe ich mir das eigenverantwortlich organisiert.

Was konntest du für dich Neues dazulernen?
Ganz vieles und unterschiedliches! Das ging mit fachlichen Inhalten los, bis über die vielen internen Themen der SWM als auch der MVG und wie diese den Bürger*innen zugutekommen. Das hat sich für mich sinnvoll angefühlt und mich motiviert für die SWM tätig zu sein.

Vielen Dank für das Gespräch.

Vanessa: Ehemalige Verfasserin einer Abschlussarbeit IT

Daniel: Ehemaliger Trainee IT

Wie es für Daniel nach dem Traineeprogramm bei den SWM weiterging?

Zum Video

„Ich bin gerne ein Teil der SWM, da sie einen signifikanten Beitrag für die Gesellschaft leistet“

Daniel ist seit 2019 in der IT und hat im Traineeprogramm verschiedene Bereiche durchlaufen. Seit 2021 arbeitet er fest im Bereich der Netzwerksicherheitsinfrastruktur. Im Interview gibt Daniel einen Einblick in seinen aktuellen Arbeitsbereich.

Was sind deine Aufgaben in der IT?
Ich bin bei den SWM im Bereich der Netzwerksicherheit tätig. In dieser Funktion unterstütze ich bei der Architektur, Planung und beim Betrieb der Netzwerksicherheitsinfrastruktur. Dies betrifft u.a. sichere Firewallübergänge und die Anbindung von externen Netzen via VPN.

Was macht dir daran Spaß?
In jedem Fall die Vielseitigkeit – ich werde täglich mit neuen Themen und Herausforderungen konfrontiert. Außerdem schätze ich die gemeinsame Arbeit mit meinen Kollegen*innen sehr, wir arbeiten aufgrund unserer Tätigkeiten häufig nach dem Vier-Augen-Prinzip.

Findest du deine Arbeit abwechslungsreich?
Definitiv! Da die Abteilung Netzwerksicherheit ein sehr breites Spektrum – z.B. sichere Firewallübergänge, Remote Access, Operatives Security Management, Internet Access, Public Key Infrastructure und vieles mehr bedient, habe ich die Möglichkeit Einblicke in zahlreiche Themenfelder der IT-Security zu bekommen.

Wie sieht es mit deiner Weiterentwicklung aus?
Ich habe die Möglichkeit mich sowohl durch das interne Schulungsangebot der SWM – insbesondere persönlich – als auch durch externe Schulungen – insbesondere fachbezogen – weiterzuentwickeln und weiterzubilden. Im Rahmen meiner Tätigkeit kann ich stetig anspruchsvollere Aufgaben eigenverantwortlich übernehmen und bearbeiten.

Lernst du auch Neues im Arbeitsalltag dazu?
So ziemlich jeden Tag durch die Arbeit mit meinen nicht nur erfahrenen, sondern auch stets hilfsbereiten Kolleg*innen.

Was motiviert dich in deiner Arbeit bei den SWM?
Stetig Neues zu erlernen und dabei meinen eigenen Beitrag zum großen Ganzen beizutragen.

Vielen Dank für das Gespräch.

„Ich bin gerne Teil der SWM, denn hier erfahre ich jeden Tag, was es bedeutet, einer abwechslungsreichen Tätigkeit nachzugehen und einem sich gegenseitig unterstützendem Team anzugehören.“

Sarah arbeitet seit 2021 festangestellt im Bereich Hochbautechnik. Zuvor war sie drei Jahre lang als Werkstudentin bei den SWM tätig. Ihre Erfahrungen aus dieser und der heutigen Zeit teilt sie mit uns.

Was hast du als Studentin bei den SWM gemacht?
Ich war als Werkstudentin im Bauunterhalt für die Münchner Bäder und den Olympiapark tätig. Nun bin ich als festangestellte Mitarbeiterin im Bereich Hochbautechnik unterwegs.

Was macht dir daran Spaß?
Besonders großen Spaß an der Arbeit macht mir die tägliche Abwechslung zwischen Bürotätigkeit und dem Arbeiten im Freien oder den Liegenschaften vor Ort.

Ist deine Arbeit abwechslungsreich?
Eigentlich weiß ich in der Früh nie so wirklich, was mich tagsüber alles erwarten könnte. Mal ist es der Kontakt zu externen Dienstleistern, mal die internen Absprachen zu Bädern und Olympiapark oder die ruhige Bearbeitung von Projektaufgaben.

Wie kannst du dich weiterentwickeln?
Die Weiterentwicklung passiert von ganz von allein. Zu Beginn waren es eher die kleineren Projekte, welche ich mitbetreuen durfte und heute sind es bereits mittelgroße Projekte, die ich allein bearbeite.

Kannst du Verantwortung übernehmen?
Meine Verantwortung liegt vor allem beim Kontakt und der Beauftragung der externen Firmen. Zudem gehört auch die Kommunikation mit den Betreibern der Liegenschaften zu meinen täglichen, besonders wichtigen Aufgaben.

Lernst du auch etwas Neues?
Jeden Tag! Entweder kommt fachliches Wissen dazu oder neue Ansprechpartner*innen, die am besten gleich abspeichert werden.

Was motiviert dich in deiner Arbeit?
Die abwechslungsreiche Arbeitsweise, als auch die Zugehörigkeit zu so einem tollen Team motivieren mich wirklich sehr, mich voll in meiner Tätigkeit zu engagieren.

Vielen Dank für das Gespräch.

Sarah: Ehemalige Werkstudentin Hochbautechnik

Wie es für Sarah nach dem Studium bei den SWM weiterging?

Zum Video

Maximilian: Ehemaliger Werkstudent Bauprojektmanagement

Wie Maximilian nach dem Studium bei den SWM durchstartet?

Zum Video

„Für mich ist es sehr wichtig an Projekten zu arbeiten, die einen gesellschaftlichen Mehrwert erzielen. Im Bereich Immobilien Projektmanagement zählen dazu u.a. der Neubau von Mitarbeiterwohnungen, die zu günstigen Mietpreisen angeboten werden. Auch die Maßnahmen und Sanierungsprojekte im Olympiapark kommen letztendlich allen Münchner*innen zugute. Die netten Kolleg*innen und der abwechslungsreiche Alltag im Projektmanagement tragen zusätzlich zu einer tollen Arbeitsatmosphäre bei.“

Maximilian ist seit 2021 als Projektmanager Immobilien festangestellt. Davor war er als Werkstudent sowie Masterand im Immobilien Bereich tätig. Im Interview erzählt er aus seiner Werkstudentenzeit.

Was machst du bei den SWM?
Vor meiner Festanstellung war ich Werkstudent im Bauprojektmanagement im Bereich Immobilien. Dabei ging es um das Initiieren, Planen, Steuern, Kontrollieren und Abschließen verschiedener Gebäudearten wie beispielsweise (Werks)wohnungsbauten, Gewerbebauten wie den neuen Busbetriebshof in Moosach sowie verschiedener Projekte im Olympiapark, zum Beispiel die Stadionsanierung.

Was hat dir daran Spaß gemacht?
Großprojekte zu begleiten und über alle Vorgänge informiert zu sein, fand ich sehr spannend. In der Rolle des Bauherrn hatte ich zudem die Möglichkeit, die Planungen zu beeinflussen und eigene Ideen einzubringen. Bei den Projektmanager*innen der SWM laufen letztendlich alle Fäden zusammen. Toll fand ich insbesondere auch die enge Zusammenarbeit mit den netten Kolleg*innen auf Augenhöhe.

War deine Arbeit als Werkstudent abwechslungsreich und wenn ja, ist sie es heute immer noch?
Auf alle Fälle...Meine Arbeit kann je nach Projektphase sehr unterschiedlich sein, so dass man immer wieder Neues mitbekommt. Besonders aufregend ist die Bauphase, in der man häufig zwischen Büro und Baustelle pendelt. Es können immer wieder unvorhergesehene Dinge passieren, auf die es schnell zu reagieren gilt.

Konntest du dich weiterentwickeln?
Grundsätzlich war die Praxiserfahrung als Ergänzung zu den Studieninhalten sehr wichtig. Zudem bat das SWM Talents Programm die Möglichkeit sich mit anderen Studierenden zu vernetzen. So hatte ich bei den SWM die Möglichkeit, über andere Werkstudent*innen und Praktikant*innen Einblicke in verschiedene Abteilungen zu bekommen und Erfahrungen auszutauschen. Gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise eine Führung durch das HKW Nord halfen dabei, das eigene Wissen über die Tätigkeiten und Themenfelder des Konzerns zu erweitern.

Konntest du als Student bereits Verantwortung übernehmen?
Grundsätzlich wurde ich am Anfang sehr gut von meinen Kolleg*innen unterstützt und eingelernt. Nach kurzer Eingewöhnungszeit konnte ich schon bald eigenständig die für meine Aufgaben nötigen Abstimmungstermine organisieren und durchführen, an Besprechungen auf der Baustelle teilnehmen, Beauftragungen vorbereiten und Rechnungsprüfungen übernehmen.

Was hast du in dieser Zeit für dich Neues dazugelernt?
Da die Aufgaben von Projektmanager*innen sehr vielfältig sind, habe ich jeden Tag dazu gelernt. Das Spektrum reichte von baurechtlichen Themen bis zu Ausführungsdetails wie die verschiedenen Verlegungsarten von Fußbodenheizungen. Generell half es sehr die Theorie aus dem Studium im täglichen Projektgeschäft anwenden zu können, um dadurch den Praxisbezug herzustellen.

Was motiviert dich in deiner täglichen Arbeit?
Mich motiviert es einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität Münchens beizutragen. Besondere Freude bereitet es mir außerdem zu wissen, dass die Bauwerke, an denen ich arbeite, für lange Zeit erhalten bleiben werden und dass die Ergebnisse auch Jahre später noch in München zu sehen beziehungsweise zu erleben sind.

Vielen Dank für das Gespräch.

„Ich bin gerne bei den SWM, weil ich mich im Bereich der erneuerbaren Energien mit Spitzentechnologien wie der geothermischen Strom- und Wärmeerzeugung weiterentwickeln und gleichzeitig zur nachhaltigen Entwicklung der Stadt beitragen kann“

Christian hat das Traineeprogramm bei den SWM bis 2022 durchlaufen. Dabei hat er die gesamte Strom- und Fernwärmeerzeugungskette verstehen gelernt und ein abwechslungsreiches Programm hinter sich gebracht. Von der Erzeugung über den Strommarkt und Einsatzplanung der Kraftwerke beim Handel bis zu den Netzen. Davor war er als Praktikant und als Werkstudent in der Energietechnik tätig. Im Interview gibt er uns einen Einblick in seine Zeit bei den SWM als Student.

Was waren deine Aufgaben als Student?
Ich habe mich mit der Planung und Umsetzung der Strom- und Wärmeerzeugung der erneuerbaren Energien beschäftigt. Außerdem stand ich den Kolleg*innen im Betrieb der Windparks regional, deutschland- und europaweit unterstützend zur Seite. Im PV-Bereich durfte ich bei regionalen Projekten unterstützen

Was hat dir daran Spaß gemacht?
Den Austausch mit den erfahrenen und jungen Kolleg*innen fand ich super. Da war die Stimmung immer positiv und offen, ich hab so viel Neues von ihnen gelernt.  Die theoretischen Kenntnisse aus dem Studium konnte ich mit deren Hilfe und Erfahrung direkt im Projektmanagement umsetzen. Es hat mich motiviert, vor Ort in den Anlagen zu sein, neue Programme zu lernen und diese in konkreten Projekten anzuwenden.

Inwiefern hast du dich weiterentwickelt?
Als Praktikant in der Energietechnik konnte ich mich sowohl in technischen, fachspezifischen Themen als auch im Bereich Projektmanagement weiterentwickeln. Ergänzend hat mir das Netzwerkprogramm SWM Talents viel gebracht. Hier gab es ein vielfältiges Angebot für Praktikant*innen und Werkstudent*innen: Beispielsweise Persönlichkeitsentwicklung, spannenden Veranstaltungen und Vorträge zu verschiedenen Themen und Führungen in Anlagen. Das Programm hat uns Studierenden eine gute Möglichkeit der Vernetzung untereinander als auch SWM-weit geboten.

Durftest du als Student bereits Verantwortung übernehmen?
Jeden Tag den mein Betreuer hat mir Verantwortung beim Erledigen meiner Aufgaben übertragen. Im Betrieb mancher Windparks übernahm ich beispielsweise die Überwachung (Leitwarte) und unterstützte dadurch meine Kolleg*innen wenn ich aber Fragen hatte, war mein Betreuer immer für mich da.

Was motiviert dich in deinem Arbeitsalltag?
In meiner Arbeit motivierten mich täglich die vielen neuen und innovativen Themen: Spitzentechnologien wie beispielsweise unsere Geothermie-Anlagen, die erneuerbaren Energien als auch die Energie- und Wärmewende in München. Damals als Praktikant und Werkstudent, wie auch heute, bin ich davon überzeugt, dass unsere Arbeit zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Stadt beiträgt.

Vielen Dank für das Gespräch.

Christian: Ehemaliger Praktikant Energietechnik

Wie es für Christian nach dem Studium bei den SWM weiterging?

Zum Video

„Ich möchte einen Teil dazu beizutragen, unsere Stadt lebenswerter und die Mobilität effizienter sowie einfacher nutzbar zu machen. Es motiviert mich, die dringend notwendige Mobilitätswende in München voranzutreiben“

Johannes arbeitet festangestellt seit 2021 im Bereich „Mobilitätsentwicklung und Innovation“. Er war bei den SWM als Praktikant und Werkstudent tätig. Im Interview lässt er uns an seinem Arbeitsalltag teilhaben.

Mit was beschäftigst du dich in deiner täglichen Arbeit?
Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung sind nur einige Trends, die auch auf die SWM und MVG enorme Auswirkungen haben. In der Innovationsentwicklung Mobilität, beschäftigen wir uns mit diesen Trends und entwickeln neue Geschäftsmodelle, um auch in der Zukunft attraktive Angebote für die Münchner*innen anbieten zu können.

Was macht dir an deiner Arbeit Spaß?
Es macht mir großen Spaß, da mein Arbeitsalltag unglaublich abwechslungsreich ist. Von Interviews mit Kolleg*innen oder Kund*innen bis über die Entwicklung von Prototypen ist alles mit dabei. Durch die Einarbeitung in immer neue Themen ist die Lernkurve enorm steil.

Wie kannst du dich bei den SWM weiterentwickeln?
Durch die Arbeit in kleinen Teams entwickelt man sich methodisch schnell weiter und kann von Anfang an Verantwortung in Teilprojekten übernehmen. Das kann anspruchsvoll sein und motiviert mich gleichzeitig sehr. Denn zu wissen, dass ich hier etwas bewegen kann, spornt mich an.

Was ist das Schönste an der Arbeit für dich?
Am schönsten ist es natürlich, wenn ich sehen kann, wie eigens entwickelte Ideen in die Tat umgesetzt und auf dem Markt eingeführt werden.

Vielen Dank für das Gespräch.

Johannes: Ehemaliger Praktikant Mobilitätsentwicklung

Wie Johannes nach dem Studium bei den SWM durchstartet?

Zum Video

„Ich arbeite gerne in einem innovativen und kreativen Unternehmen. Eine nachhaltige Entwicklung ist mir sehr wichtig. Ich stehe für eine Generation, die den Grundstein für die Zukunft legt.“

Katharina arbeitet seit 2021 im Bereich Immobilien und kümmert sich hier um die Grundstücksentwicklung und Portfoliosteuerung. Gestartet hat sie bei den SWM als Praktikantin, danach ist sie als Werkstudentin geblieben und hat anschließend ihre Bachelorarbeit bei uns verfasst. Im Interview berichtet Katharina aus ihrer aktuellen Tätigkeit.

Was machst du bei den SWM?
Ich bearbeite Flächenbedarfe der unterschiedlichen Ressorts und eruiere anhand von verschiedenen Parametern potenzielle Flächen aus unserem Immobilienportfolio. Zudem integriere ich Immobilien Datensätze in eine Plattform (Integrationslösung 360), um einen transparenten Überblick über das Immobilienportfolio zu geben. Die Integrationslösung soll dem gesamten Konzern zur Verfügung gestellt werden.

Was macht dir an deiner Arbeit Spaß?
Mir gefallen die vielseitigen Aufgaben, so dass ich mich stets weiterentwickeln und meine Stärken gezielt einsetzen kann.

Ist deine Arbeit abwechslungsreich?
Meine Arbeit ist sehr abwechslungsreich, da ich neben den klassischen Immobilientätigkeiten auch innovative Digitalisierungsthemen bearbeiten kann.

Wie kannst du dich bei den SWM weiterentwickeln?
Ich kann mich sowohl fachlich als auch persönlich weiterentwickeln. Neben beispielsweise internen Schulungen steht mir auch ein Team aus Expert*innen zum engen Austausch zur Verfügung.

Wie sieht es bei dir mit der Übernahme von Verantwortung aus?
Ich kann Verantwortung übernehmen, in dem ich meine ersten eigenen kleinen Projekte bearbeite.

Und lernst du dabei auch etwas Neues?
Durch die vielseitigen Aufgabenbereiche und den entsprechenden Tätigkeiten lerne ich eine Vielzahl von neuen, effizienten und praxisorientierten Prozessen kennen.

Was motiviert dich in deiner Arbeit bei den SWM?
Mich motiviert es, meinen eigenen Beitrag für ein innovatives, kreatives und nachhaltiges Unternehmen zu leisten.

Vielen Dank für das Gespräch.

Katharina: Ehemalige Werkstudentin Immobilienentwicklung

Wie es für Katharina nach dem Studium bei den SWM weiterging?

Zum Video

Deine Vorteile bei den SWM

Ein krisensicherer Arbeitsplatz, beste Zukunftsperspektiven, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie ein durchdachtes Gesundheitsmanagement – all das und vieles mehr bieten wir unseren Mitarbeitenden. Überzeug dich selbst.

Vorteile entdecken

Jobbörse: Stellenangebote bei den SWM

Nur noch einmal klicken, dann warten spannende Jobs mit top Perspektive auf deine Bewerbung. Schauen doch mal vorbei. 

Jobs entdecken

Interessante Themen

Du hast noch Fragen?

Bianca Schneider und das Recruiting-Service-Team beantwortet sie dir gerne.

Bianca Schneider

+49 89 2361-5103

Recruiting-Service-Team

+49 89 2361-2198

Auszeichnungen