Stadtwerke München Stadtwerke München
Suche
Ihr Suchbegriff
Menü
SWM Zentrale

Javascript ist aktuell deaktiviert. Diese Seite benötigt Javascript, um korrekt zu funktionieren.

Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren

Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly.

How to enable JavaScript in your browser

Die Stadtwerke München modernisieren ihr Rechenzentrum

Das Rechenzentrum der Stadtwerke München ist seit 2000 im Wesentlichen unverändert im Einsatz. Die Infrastruktur des Rechenzentrums ist von zentraler Bedeutung für die Funktions- und Leistungsfähigkeit unserer IT und muss durch innovative und moderne Technologien den künftigen Anforderungen gerecht werden. Aus diesem Grund haben die Stadtwerke München beschlossen, das Rechenzentrum in neuen Räumen auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Im Juli 2017 haben im zukünftigen Rechnerraum die Vorbereitungen für das neue Rechenzentrum begonnen. So wurde die redundante Stromversorgung aufgebaut und die Kälteversorgung für eine Kalt-Warmgang-Einhausung vorbereitet. Neben dem Ausbau der Brandmelde-Anlage wurde die Netzwerkanbindung für das Rechenzentrum installiert.

Die neue RZ-Infrastruktur wird nicht nur dem aktuellen Stand der Technik gerecht, sondern bietet eine wesentlich höhere Verfügbarkeit, Zutritts- und Betriebssicherheit. Ab November 2017 betreiben die SWM ein Rechenzentrum der Qualitätsstufe Tier 3 auf einem sehr hohen Sicherheitsniveau.

Die energieeffiziente Auslegung führt zu Einsparungen von bis zu 40 Prozent beim Energieverbrauch. Dadurch entstehen wertvolle Leistungsreserven bei Strom und Kälte für den gesamten SWM Campus. Auch die Fläche des neuen Rechenzentrums ist wesentlich kleiner als der bisherige Raumbedarf, da moderne Infrastrukturkomponenten bedeutend weniger Platz benötigen.

Die Verwendung von intelligenten und fernsteuerbaren Steckdosenleisten (Power Data Units) im Zusammenspiel mit einem modernen RZ-Management-Werkzeug (Data Center Infrastructure Management Tool) ermöglicht ein exaktes Monitoring der Energieeffizienz.

Das Bundesumweltministerium fördert die Investition in der „Nationalen Klimaschutzinitiative“, da die SWM mit dem neuen, energieeffizienten Rechenzentrum zur allgemeinen Senkung der Treibhausgasemissionen beitragen.

Projektträger Jülich

Vorhaben: Ertüchtigung Rechenzentrum mit Fokus Energieeffizienz
Förderkennzeichen: 03K05100
Laufzeit: 01.04.2017 – 31.03.2018
Partner: LHM

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Diese Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen.

Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Meine SWM

Ihr Service rund um die Uhr!