Digitaler Helfer

App MVGO für München: So buchen Sie Ihre Fahrt

07.07.2021 | MVGO heißt die neue Mobilitäts-App, mit der man in der Region München vielfältig mobil sein kann: Sowohl den ÖPNV als auch Sharing-Angebote wie E-Scooter oder E-Räder lassen sich gebündelt nutzen. Wie praktisch das ist? Thomas und Maria haben es ausprobiert.

Mit dem E-Scooter durch München: Thomas und Maria beim Testen der Möglichkeiten, die die MVGO gebündelt in einer App bietet.

App MVGO im Selbstversuch

Der Start: Anmelden mit dem M-Login ist spielend leicht

Wir haben die App MVGO  heruntergeladen und können uns über unser M-Login  Konto ruckzuck anmelden – das braucht keine Minute. Damit wir die Verkehrsmittel nutzen können, hinterlegen wir unsere Zahlungsdaten. Und wer wie wir auch E-Moped fahren will, scannt über sein M-Login Konto noch seinen Führerschein ein (eine Anleitung zeigt, wie man ihn vor die Kamera hält). Das kann man aber auch später jederzeit nachholen.

 

Look der MVGO-App: angenehm übersichtlich

Ein Feld mit der Frage „Wohin?“ macht die Planung leicht: Ziel eingeben (oder auf der Karte aussuchen) und schon bietet uns die App klar und einfach verschiedene Möglichkeiten, wie wir den Weg zurücklegen können. Wollen wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn, Bus, Tram, S-Bahn), zu Fuß, per MVG Rad, E-Moped oder E-Scooter in München ans Ziel kommen? Oder ist eine Kombination verschiedener Verkehrsmittel die beste Lösung? Damit die Wahl keine Qual wird, liefert die App gleich die Dauer und den Preis für die unterschiedlichen Varianten dazu. Und versorgt uns sofort mit Live-Detailinfos.

 

Tickets und Standort: ruckzuck gefunden

Wir wollen alles ausprobieren – für eine Busfahrt bietet uns die App passende Tickets an und zeigt den Weg zur Haltestelle. Als wir später die E-Scooter testen wollen, brauchen wir nur auf den Scooter-Button auf der Startseite tippen – schon sehen wir, wo der nächste elektrische City-Flitzer steht. Über die App mieten, mit dem Scan-Button entsperren und los geht‘s!

Die Verkehrsmittel: erfreuliche Vielfalt

Wir wollen noch schnell Bekannte auf der anderen Seite der Stadt besuchen, und zwar per E-Moped. Finden und mieten funktioniert wie beim E-Scooter. Für die E-Angebote kooperiert MVGO mit TIER, Emmy und Voi, abgerechnet wird aber immer ganz einfach über die App. Ohne Abgaswolke und angenehm leise sind wir mit den Mopeds unterwegs. Und für den Rückweg? Wechseln wir auf MVG Räder – die Vielfalt ist ein Pluspunkt für das Mietsystem.

 

Fazit: MVGO ausprobieren lohnt sich!

Schon in der Pilotversion ist die App ein großer Schritt nach vorn. Sie hilft dabei, sich effizient und entspannt mit Sharing-Angeboten und ÖPNV in München fortzubewegen – und sie wird immer weiterentwickelt. Wir sind schon gespannt auf neue Funktionen!

Schritt für Schritt: So funktioniert die App MVGO

  1. Laden Sie die App MVGO im App Store  oder Google Play Store  kostenlos auf Ihr Smartphone.
  2. Sie haben bereits einen M-Login ? Dann können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten direkt anmelden.
  3. Haben Sie sich noch nicht für den M-Login registriert, benötigen Sie für die Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort. Mit Ihren neu erstellten M-Login-Zugangsdaten können Sie sich anschließend in der App MVGO und bei vielen weiteren Onlinediensten anmelden.
  4. Hinterlegen Sie einmalig Ihre Zahlungsdaten. In der App MVGO können Sie als Zahlungsmittel entweder SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte angeben.
  5. Hinterlegen Sie bei Bedarf ein Foto Ihres Führerscheins. Nach einmaliger Überprüfung können Sie alle führerscheinpflichtigen Angebote wie zum Beispiel die Emmy E-Roller in München nutzen.
  6. Geben Sie im Suchfenster an, wohin Sie fahren möchten.
  7. Wählen Sie Ihre gewünschte Verbindung aus den vorgeschlagenen Mobilitätsangeboten aus.
  8. Fahrt buchen und bezahlen – schon kann es losgehen!

 

Im Video: So funktioniert die Mobilitätsapp MVGO

Nur ein Klick bis zum Video.

Auszeichnungen