Previous Page  28 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 28 / 36 Next Page
Page Background

28 Personalbericht 

/ 

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Auch bei bekannten Münchner Sportevents wie dem Firmenlauf

sind wir vertreten. So waren 2016 unter den insgesamt 30.000

Läufern aus rund 1.500 Firmen auch 410 Kollegen von den SWM

am Start. In der Kategorie „Mixed Teams“ belegten sie sogar den

dritten Platz. Darüber hinaus ermöglichten wir 60 Läufern der SWM

einen der heiß begehrten Startplätze beim München-Marathon.

Ein Beispiel, wie unsere Maßnahmen konkret auf die vorherrschen-

den Arbeitsbelastungen zugeschnitten sind, ist das Programm

VBfit ( VB ist die Abkürzung für Verkehrsbereich). Darin gehen

wir mit Rücken-fit-Kursen und Ernährungsberatungen speziell auf

unsere Mitarbeiter im Fahrdienst, in den Werkstätten und in der

sogenannten Betriebssteuerung ein. Hier nahmen 2016 an acht

verschiedenen Münchner Standorten fast 400 Mitarbeiter an

insgesamt über 50 Kursen teil.

SWM Aktiv

Zu unserer Arbeit gehören aber auch Angebote, zu denen sich

unsere Mitarbeiter eigeninitiativ anmelden können. So fanden im

Rahmen unseres Gesundheitsprogramms SWM Aktiv 2016 rund

80 Bewegungs- und Entspannungskurse statt, die insgesamt 724

Kollegen wahrgenommen haben.

In der Regel organisieren wir pro Trimester ca. 24 verschiedene

Gesundheitskurse, die ein Spektrum bieten, das sich von Yoga

über Rücken-fit bis hin zu Pilates und Zirkeltraining spannt. Da

das Symptom „Rückenschmerzen“ und seine Konsequenzen in

den westlichen Industrienationen mittlerweile zu den Volkskrank-

heiten gehören, ist gerade unser präventives Rückentraining sehr

beliebt. 2016 kamen für über 250 Mitarbeiter insgesamt 22 Kur-

se zustande.

Hilfe bei Ausnahme- und Notfällen

Als Motor der Landeshauptstadt München decken die SWM mit

ihren Aufgaben ein sehr breites Leistungsfeld ab, zu dem auch

Bereiche gehören, in denen es schnell zu nicht alltäglichen Aus-

nahme- und Notfallsituationen kommen kann. Leider gehören

diese Ereignisse untrennbar zum (Arbeits-)Leben, können aber

einen Menschen erheblich und nachhaltig aus dem Gleichge-

wicht bringen. Daher sehen wir es selbstverständlich in unserer

Verantwortung als Arbeitgeber, dafür Betreuung anzubieten und

diese zu einem wichtigen Baustein unseres Gesundheitsmanage-

ments zu machen.

Dessen Wirksamkeit ist anerkannt, wird geschätzt und auch ge-

würdigt – beispielsweise durch die Verwaltungsberufsgenossen-

schaft mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro für besondere

Maßnahmen im Bereich der Stressprävention und der Mitarbei-

terbetreuung nach Personenunfällen.