Beste Qualität: M-Wasser
   

Trinkwasser-Qualität

Hochzonenbehälter Forstenrieder Park

Alle Werte von M-Wasser liegen weit unter den gesetzlich vorgeschriebenen Grenzen. Dadurch eignet sich M-Wasser hervorragend als Trinkwasser und sogar ausgezeichnet zur Zubereitung von Babynahrung. Durch seine lebenswichtigen Mineralstoffe ist es auch ein erfrischender Bestandteil einer gesunden Ernährung.



Trinkwasserwerte

Die aktuellen Analyseergebnisse für das gesamte Stadtgebiet können Sie sich als PDF-Dokument auf Ihren Rechner laden.
 

 

Den Gesetzestext der Trinkwasserverordnung finden Sie z. B. beim Bundesministerium der Justiz:




Wasserhärte

Ihr Münchner Wasser aus dem Voralpenland ist natürlich, rein und frisch. Die Wasserhärte liegt zwischen 13,8 und 18,4 Grad deutscher Härte (dH). Mit dem Durchschnittswert von 16,1 Grad dH (2,88 mmol/l) ist es nach Waschmittelgesetz dem Härtebereich "hart" zuzuordnen. Wir empfehlen Ihnen für normal und schwach verschmutzte Wäsche eine Waschmitteldosierung nach dem Härtebereich "mittel". So schonen Sie die Umwelt und sparen Geld. Lediglich bei stark verschmutzter Wäsche ist eine Dosierung nach Härtebereich "hart" sinnvoll.

 

Das Wasser befindet sich im Kalkkohlensäuregleichgewicht und bildet auf metallischen Rohrwerkstoffen eine korrosionshemmende Schutzschicht aus. Bis zu einer Temperatur von 60 °C tritt keine nennenswerte Kalkausscheidung auf. Eine Wasserbehandlung (Enthärtung mit Ionenaustauscher, Dosierung von Phosphaten oder Silikaten u. a.) ist im Haushaltsbereich daher nicht notwendig.

 

 

Angabe gemäß WRMG* bisherige Bezeichnung    
weich <1,5 mmol/l CaCO3**  0°-8,4° dH  
mittel 1,5 - 2,5 mmol/l CaCO3**  8,4°-14° dH Empfohlene Waschmitteldosierung
nach Härtebereich "mittel"
hart >2,5 mmol/l CaCO3**  > 14° dH 2,88 mmol/l (16,1° dH), Durchschnittshärtegrad des Münchner Wassers

* WRMG = Wasch- und Reinigungsmittelgesetz

** CACO3 = Calciumcarbonat




Verantwortung nur bis zum Wasserzähler

Als Wasserversorgungsunternehmen liefern die SWM das Trinkwasser bis zum Zähler der Haus- oder Wohnungsanschlüsse. Nur bis zu diesem Punkt sind wir für die Qualität des Wassers verantwortlich. Für die Hausinstallationen (Rohrleitungen, Einbauten, Armaturen, Wasserhähne etc.) und deren gesundheitliche und technische Eignung zum Transport von Trinkwasser sind die Haus- und Wohnungseigentümer verantwortlich.

 

Mehr Informationen zum Thema finden Sie in folgender Broschüre des Umweltbundesamts:

 

 

SWM Labor

Laborflaschen

Kontrolle des Trinkwassers

Für die gleich bleibend gute Qualität des Münchner Wassers sorgen die qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SWM Labors.

SWM Labor

Privatkunden-Newsletter

So bleiben Sie auf dem Laufenden

  • aktuelle Produkte und Informationen
  • Veranstaltungen
  • Gewinnspiele etc.
Privatkunden-Newsletter
Überwachung des Trinkwassers
Saiblinge und Bachforellen im Testbecken

Die sensibelsten Mitarbeiter der SWM Wasserversorgung: Saiblinge und Bachforellen bilden ein Frühwarnsystem für die Trinkwasserqualität.

Mehr zum Trinkwasser

Weitere Informationen zur Trinkwasserhygiene in privater und öffentlicher Hausinstallation finden Sie auf den Internetseiten des Referats für Gesundheit und Umwelt.

Filme zum Münchner Trinkwasser
Filme zum Münchner Trinkwasser Video abspielen

Erfahren Sie in unseren Filmen mehr über M-Wasser und die Wassergewinnung.